Mini-Golf : Hoch und Schröder sind auch beim Minigolf stark

Eine Woche nach den Abteilungsmeisterschaften der Miniaturgolfer wurden nun die Abteilungsmeisterschaften der Minigolfer ausgespielt. Aufgrund der bedeutend höheren Anzahl von Startern beim Minigolf wurde die Landesmeisterschaften der Senioren in Uerdingen und die der Damen und Herren in Wanne-Eickel ausgespielt.

Als Abteilungsfremde nahmen auch einige Spieler aus dem Rhein-Kreis Neuss teil, deren Abschneiden im Vergleich zur vergangenen Woche eher schlecht ausfiel. In den Seniorenkategorien starteten insgesamt fünf Akteure vom HMC Büttgen, deren Abschneiden zwischen beachtlich und dabei sein ist alles zu bewerten war.

In Wanne-Eickel waren mit Rebecca Hoch und Matthias Schröder zwar nur zwei Teilnehmer des MGC Dormagen-Brechten am Start, doch deren Auftritt war aller Ehren wert. Nach sieben Durchgängen wurden für Schröder 291 Schläge notiert, der Westdeutsche Meister war lediglich fünf Schläge besser. Schröder, der nach dem sechsten Durchgang noch auf Platz drei rangierte, reichte eine gute 29 nicht, um den Podestplatz zu verteidigen. Besser machte es Rebecca Hoch. Sechs Runden lang lieferte sie sich einen spannenden Dreikampf, bei der sie erst im letzten Durchgang das Nachsehen mit 206 Schlägen hatte. Es siegte Laura Appelmann aus Bottrop (201) vor Lokalmatadorin Susanne Niepel (205). 

Mehr von RP ONLINE