Jüchen : Werben für den Martinsmarkt

Bummeln, shoppen, schlemmen: Darauf dürfen sich die Besucher des Martinsmarktes der Gemeinde Jüchen freuen. Mit mehr als 30 Ständen bietet der Markt am 6. November von 10.30 bis 17 Uhr Vielfalt, Unterhaltung und Kunsthandwerk.

Lädt die Gemeinde Jüchen zu ihrem traditionellen Martinsmarkt in die Bürgerhalle an der Rektor-Thoma-Straße ein, dann ist Hochbetrieb garantiert. Dafür sorgen rund 30 Hobbykünstler aus dem Gemeindegebiet und umliegenden Städten.

Sie nutzen die Gelegenheit, ihre handgefertigten Arbeiten zu präsentieren — und sie natürlich auch zu verkaufen. Das Spektrum reicht von selbst gebastelten Adventsgestecken über Schmuck, Spielzeug und Gemälden bis hin zu Strick- und Näharbeiten.

Auch Grete Odenkirchen (77) ist wieder einmal dabei, in diesem Jahr zum fünften Mal. Damit gehört sie zum harten Kern der Aussteller. Wie in den Vorjahren hat sie selbst gemachte Marmeladen, Gelees und Liköre im Angebot. Dagmar Coenen (50) betreibt mit einem Helfer-Team die Cafeteria.

"Der Erlös des Projekts kommt einem Delfin-Therapie-Projekt zugute", sagt die Mutter der 16-jährigen Carolin, die selbst schon mehrere Male mit Delfinen geschwommen ist und sehr davon profitiert hat.

(NGZ)