1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Weiterer Spieler des TSV Bayer Dormagen mit WM-Chancen

Handball : Ein weiterer TSV-Spieler hat Chancen auf einen WM-Start

Rechtsaußen Jakub Sterba vom Zweitligisten TSV Bayer Dormagen wurde wegen eines Corona-Falls in der tschechischen Nationalmannschaft für die Vorbereitungsphase auf die Weltmeisterschaft nachnominiert.

Patrick und Ian Hüter vom Handball-Zweitligisten TSV Bayer Dormagen bereiten sich mit der US-amerikanischen Nationalmannschaft derzeit in Dänemark auf die Weltmeisterschaft in Ägypten vor, ihr Mannschaftskamerad Antonio Juric versucht durch gute Leistungen in den EM-Qualifikationsspielen gegen Deutschland noch auf den österreichischen WM-Zug aufzuspringen. Am Mittwoch ergab sich überraschend, dass noch ein weiterer TSV-Spieler die Chance bekommt, ab dem 13. Januar in Ägypten dabei zu sein.

Rechtsaußen Jakub Sterba gehört zwar schon länger zum erweiterten Kader der tschechischen Nationalmannschaft, war aber bislang nicht für die Vorbereitungsphase auf die WM nominiert worden. Das holten die Tschechen kurzfristig nach, weil einer der Sterba bislang vorgezogenen Rechtsaußen positiv auf Corona getestet wurde. Jakub Sterba, der bei den Dormagenern auf der rechten Seite gesetzt ist, soll für die EM-Qualifikationsspiele gegen die Färöer-Inseln und weitere Testspiele zum Nationalteam dazustoßen. Wobei das erste Spiel gegen Färöer, das eigentlich schon am Mittwoch hätte stattfinden sollen, verlegt wurde. Das Spiel in Tschechien ist für Samstag, 20.15 Uhr, vorgesehen. „Die WM-Teilnahme von Jakub ist möglich, aber noch offen“, meint TSV-Pressesprecher Detlev Zenk.