Lokalsport: Weißenberg hofft auf Schützenhilfe vom SV Rosellen

Lokalsport : Weißenberg hofft auf Schützenhilfe vom SV Rosellen

In der Frauenfußball-Landesliga kämpft die SVG Weißenberg weiterhin gegen den Abstieg. Vor den letzten beiden Ligaspielen bei der DJK Frintrop (morgen, 16.45 Uhr) und in der Woche darauf gegen die Spvgg Schonnebeck sagt Trainer Guido Brenner: "Um sicher zu gehen, dass wir drin bleiben, sind sechs Punkte da eigentlich Pflicht."

Aus den jüngsten vier Partien holte die SVG zwar nur einen Zähler, dennoch glaubt der Coach: "Frintrop ist eine Mannschaft, die wir schlagen können, wenn wir mit der richtigen Einstellung ins Spiel gehen. Und davon gehe ich aus, weil wir gut trainiert haben." Ab 17 Uhr kann der Lokalkonkurrent SV Rosellen zudem Schützenhilfe leisten, indem er beim DSC 99 gewinnt. Die Düsseldorferinnen liegen nur einen Zähler hinter Weißenberg auf einem direkten Abstiegsplatz. "Es wäre natürlich schön, wenn Rosellen uns hilft, aber wir müssen unsere Hausaufgaben selber machen", findet Brenner. SV-Coach Richard Dolan erwartet einen giftigen DSC: "Die werden kämpferisch alles versuchen, um den drohenden Abstieg abzuwenden. Da heißt es für uns: cool bleiben".

(pas-)
Mehr von RP ONLINE