"Interaktives Handballtraining" als Videokassette: Von und mit Altmeister Petre Ivanescu lernen

"Interaktives Handballtraining" als Videokassette: Von und mit Altmeister Petre Ivanescu lernen

Er hat seinen festen Platz (nicht nur) in der Dormagener Handballgeschichte: Schließlich war Petre Ivanescu der Mann, der den TSV Bayer vor 13 Jahren zum ersten Mal in die Bundesliga führte, unter dessen Regie der Aufsteiger auf Anhieb den fünften Tabellenplatz belegte - eine Platzierung, die er seither zwar zweimal wiederholen, aber noch nie übertreffen konnte.

Wann immer Ivanescu seither in die Dreifachhalle kommt, sei es als Trainer gegnerischer Mannschaften oder zuletzt als "einfacher" Zuschauer, ein freundlicher Empfang ist ihm gewiss. Da freute es ihn am Sonntag zur Partie gegen GWD Minden natürlich besonders, dass auch an seiner ehemaligen Wirkungsstätte sein neuestes handballerisches Produkt beworben und verkauft wird: die Videokassette "Interaktives Handballtraining". Es ist die erste Lehrkassette unter der Regie des zweimaligen Weltmeisters, der damit Trainern, Übungsleitern, Lehrern, aber auch Spielern einen Leitfaden zum Training gibt.

"Eigentlich eignet sich das Video für jeden, der Handball spielt oder trainiert, egal welcher Alters- und Leistungsstufe", schildert Ivanescu die Vorzüge seiner Kassette. Das Ganze geschieht anschaulich auf mehreren Ebenen: Zwei A-Jugendmannschaften, zum einen des Essener Helmholtz-Gymnasiums, der langjährigen Schule Ivanescus, zum anderen von TuSEM Essen, sowie das Bundesliga-Team der Essener zeigen in spielnahen Übungen die Methodik des interaktiven Handballtrainings. Parallel dazu werden die passenden Spielsituationen aus tatsächlichen Bundesliga-Partien eingeblendet.

Mittels Grafiken und Kommentaren wird jede Übungsform anschaulich gemacht. "Mir ging es darum, zu zeigen, wie man das Training im Spiel umsetzt", erläutert Ivanescu das pädagogische Konzept, das hinter seiner Kassette steckt. Erhöhung der Trainingsintensität, Automatisierung komplexer Techniken, hohe mentale Belastung durch Entscheidungstraining und Förderung des Teamgeistes lauten einige der Inhalte. Auch die psychische Vorbereitung kommt neben Technik und Taktik nicht zu kurz, so dass eine Mannschaft optimal auf die komplexen Spielsituationen im Ernstfall vorbereitet werden kann.

  • Lokalsport : Handball: Der TSV Bayer erhält Lizenz für 2. Bundesliga

Neben den bewegten Bildern gibt es ein Begleitheft, das die Trainingsinhalte des Videos zusammenfasst und als schnelle Nachschlagehilfe gedacht ist. Autor und Regisseur Petre Ivanescu gilt dabei als einer der erfolgreichsten Handballtrainer der Welt; als Spieler wurde er mit Rumänien zwei Mal Weltmeister und gewann elf Meistertitel mit Dynamo Bukarest. In Deutschland war er dreißig Jahre als Trainer tätig, unter anderem in Essen, Dormagen und beim VfL Gummersbach, bei dem er in der vergangenen Saison noch einmal als Sportdirektor an der Seite von Interimstrainer Thomas Gloth einsprang.

Kassette und Begleitheft sind zusammen zum Preis von 49 Mark zuzüglich Porto erhältlich, Bestellungen nimmt Petre Ivanescu unter der Telefon- und Faxnummer 0201/494575 oder per e-mail unter seiner Internet-Adresse www.ivanescu.de entgegen. Sie ist aber auch bei den Heimspielen des TSV Bayer Dormagen am Stand des Fanclubs "Blau-Weiß "91" käuflich zu erwerben. "Rund tausend Stück sind schon verkauft", weiß Petre Ivanescu zu berichten, hofft aber natürlich noch auf eine größere Verbreitung.

Aus diesem Grund ist er auch am Wochenende bei der Endrunde des DHB-Pokals in der Alsterdorfer Sporthalle in Hamburg zu Gast, verpasst deshalb das Aufeinandertreffen seiner beiden ehemaligen Klubs TuSEM Essen und TSV Bayer Dormagen am Sonntag (17 Uhr) in der Grugahalle: "Schade, das Spiel hätte ich natürlich gerne gesehen", bedauert er die zeitliche Überschneidung, nachdem das Dormagener Gastspiel wegen des CDU-Bundesparteitages in der Grugahalle um eine Woche vorverlegt wurde. Wem er da die Daumen gedrückt hätte, hätte er bestimmt nicht verraten. Volker Koch

Mehr von RP ONLINE