Von der Holzheimer SG ist im Endspurt auch Kreativität gefordert

Fußball : Von Holzheim ist im Endspurt auch Kreativität gefordert

Im Liga-Endspurt fehlt dem Neuling eine halbe Mannschaft.

Was würden wohl die Bayern sagen, wenn sie im Endspurt um die Deutsche Meisterschaft neben Stammkeeper Manuel Neuer auch auf David Alaba, Joshua Kimmich, Thiago, Javi Martinez, Kingsley Coman, Thomas Müller und Robert Lewandowski verzichten müssten? Das Geschrei wäre wahrscheinlich groß. Nicht so bei den Fußballern der Holzheimer SG. Die müssen zwar am Sonntag im für den Abstiegskampf immens wichtigen Heimspiel gegen die SpVg. Odenkirchen gleich die halbe Mannschaft ersetzen, drücken aber nicht auf die Tränendrüse. Stattdessen fordert Trainer Guido van Schewick: „Da müssen wir jetzt durch!“

Die Lage vor den wichtigsten Wochen der Saison mit drei Einsätzen vor heimischem Publikum gegen direkte Konkurrenten in Folge ist allerdings prekär: Der bislang in allen 32 Partien eingesetzte Torhüter Nico Bayer fehlt ebenso rotgesperrt wie Kevin Dyla. Kunstschütze Tom Nilgen muss nach seiner fünften Gelben Karte ein Match aussetzen, Eser Pekin, Pascal Schneider und Max Fells, für den die Saison mit lädiertem Sprunggelenk sogar schon gelaufen ist, sind ebenfalls nicht einsatzfähig. Dazu stehen zum Teil dicke Fragezeichen hinter dem Mitwirken der angeschlagenen Yannick Joosten und Fabio Dittrich. Und was macht der Coach? Der macht sich mit seinem Co-Trainer David Rodriguez „Gedanken, wie die Mannschaft am Sonntag aussehen könnte. Es nützt ja nichts. Unsere Probleme interessieren keinen.“ Am wenigsten die Gäste, die auf eine Serie von fünf sieglosen Spielen in Folge zurückblicken und darum nur zwei Punkte mehr auf ihrem Konto haben als der Neuling auf dem (voraussichtlich) ersten Abstiegsplatz. Van Schewick, der mit seinen Schützlinge im Hinspiel mit 2:0 triumphierte, hält jedoch nichts von Schwarzmalerei. Er verweist lieber darauf, „dass wir in der Rückrunde schon jetzt genauso viele Punkte geholt haben wie in der ganzen Hinrunde.“ Und er vertraut auch seinem Ersatzkeeper Fabian Cremer: „Er ist ein sehr guter zweiter Torwart.“

Mehr von RP ONLINE