1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Reitsport: Voltigierer suchen Ersatz für verletzte Julia Dammer

Reitsport : Voltigierer suchen Ersatz für verletzte Julia Dammer

Der erste Schock auf dem Nixhof in Selikum ist verdaut: Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Julia Dammer suchen die Voltigierer vom RSV Neuss-Grimlinghausen nun nach Alternativen für das Mitglied des Seniorteams.

Kurz vor dem Pfingstturnier in Wiesbaden hatte sich die 16-Jährige beim Kürtraining das Knie in der Außenschlaufe des Gurtes verdreht. Diagnose: Kreuzbandriss. Der Auftritt vor dem Biebricher Schloss wurde abgesagt. Jetzt muss eine Ersatzlösung für den Jahreshöhepunkt, die Europameisterschaften im österreichischen Ebreichsdorf im August gefunden werden. "Wenn man ein großes Ziel vor Augen hat, muss man notfalls auch flexibel reagieren können und den Fahrplan umstellen. Wir haben mehrere gute Optionen", sagt Trainerin Jessica Schmitz. Die endgültige Entscheidung, wer einspringt, fällt aber erst im Laufe der nächsten Wochen.

Nach einem ausgiebigen Telefonat zwischen Schmitz und der Bundestrainerin Ulla Ramge stand fest, dass eine Alternative für das gesamte Team Neuss nicht zur Debatte steht. Zu dominant sind die Pferdeakrobatinnen aus dem Rheinland derzeit im bundesweiten Vergleich. Im Grunde steht Schmitz sogar vor einem Luxusproblem. Zumindest in Anbetracht des Hintergrundes, dass in den vergangenen Jahren zahlreiche Top-Voltigiererinnen vom Nixhof ihre Laufbahn beendeten, sich aber weiterhin fit hielten, zum Beispiel auch beim großen Showauftritt in Katar im März dabei waren und daher womöglich auf Abruf bereitstehen.

Unabhängig davon machte Jessica Schmitz klar, dass es dennoch sehr schwer sein wird, Julia Dammer in ihrer Rolle zu ersetzen: "Julia hatte innerhalb der Kürchoreografie aufgrund ihrer außergewöhnlichen Beweglichkeit eine ganz eigene Note eingebracht und das Gesamtbild mit ihren Bewegungen sehr gut abgerundet."

(NGZ)