Reitsport: Voltigieren: Neusser starten im Wiesbadener Schlosspark

Reitsport : Voltigieren: Neusser starten im Wiesbadener Schlosspark

Die Voltigiererinnen des RSV Neuss-Grimlinghausen treffen an diesem Wochenende in Wiesbaden erneut auf den Hauptkonkurrenten VV Ingelsberg. Im Rahmen des 77. Pfingstturnieres will die Mannschaft um Trainerin Jessica Schmitz die Krone des deutschen Mannschafts-Voltigierens in zwei Wertungsprüfungen gegen die Bayern behaupten.

Die Kulisse beim Gipfeltreffen ist traumhaft: Open Air, das Biebricher Schloss im Hintergrund, Flutlicht, zudem mehrere Tausend Zuschauer. Bedenken haben die Neusser lediglich, weil die brenzlige Atmosphäre für Pferd Arkansas nicht leicht ist. Beim Sieg vor zwei Jahren jedoch lief der Routinier gemütlich seine Runden. Mit fast 8,7 Punkten deklassierten die Damen vom Nixhof damals die Ingelsberger. Im vergangenen Jahr holte sich die Mannschaft von Alexander Hartl dann — ohne Neusser Beteiligung — den Sieg. In diesem Jahr mischt mit Mainz-Laubenheim ein weiteres Team im Schlosspark mit. Die Lokalmatadoren haben allerdings nur Außenseiter-Chancen. Nachdem die Ingelsberger vor zwei Wochen beim Preis der Besten ihre Kür nicht zu Ende bringen konnten und das EM-Ticket an Neuss abgeben musste, wird das erneute Aufeinandertreffen mit Spannung erwartet. Bundestrainerin Ulla Ramge erwartet "zwei nahezu gleichwertige Küren, die auch fachfremdes Publikum begeistern werden".

(daka)
Mehr von RP ONLINE