1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Reitsport: Voltigier-WM: Arkansas bestand die erste Prüfung

Reitsport : Voltigier-WM: Arkansas bestand die erste Prüfung

Der erste Schritt ist gemacht: Bei den Weltmeisterschaften im Voltigieren im französischen Le Mans passierte das Neusser Voltigierpferd Arkansas gestern die Verfassungsprüfung. Beim sogenannten "Vet-Check" wurde der 14-jährige Westfalen-Wallach von Tierärzten des Reitsport-Weltverbandes FEI für die WM-Teilnahme akzeptiert.

Fidel und kerngesund trabte der Vierbeiner am Zügel vor. Allerdings wurde er nicht von Trainerin und Longenführerin Jessica Schmitz vorgestellt, sondern vom Landesverbands-Kollegen Kai Vorberg. Der zweifache Weltmeister aus Köln, der nach seinem Karriereende in Le Mans in Funktion des Co-Bundestrainers unterwegs ist, nahm der 31-jährigen den gestrigen Job ab. "Arkansas ist bei Verfassungsprüfungen nicht einfach. Kai hat ihn da aufgrund seiner Größe viel besser im Griff", erläuterte Schmitz, die zum Pflichtauftakt am Freitag ab 10 Uhr selbstverständlich wieder selbst dirigiert. Das Abschlusstraining auf dem Wettkampfzirkel in der neu errichteten Halle des Pferdesportzentrums Boulerie Jump am gestrigen Nachmittag verlief nach Aussage der amtierenden Europameister sehr gut. Schmitz lobte nicht nur den optimalen Boden, sondern auch ihre Schützlinge: "Wir werden immer frischer. Die Energie kommt nach den Strapazen der Anfahrt langsam wieder. Wir sind voll im Plan."

Info Nach der Pflicht am Freitag folgen zwei Kürumläufe am Samstag und Sonntag (jeweils ab 15.45 Uhr). Übertragen werden die Wettbewerbe live im Internet unter www.feitv.org.

(daka)