Volleyball: Volleyball: TSV Bayer gastiert beim Tabellenletzten

In den vergangenen vier Spielen hatten die Oberliga-Volleyballerinnen des TSV Bayer Dormagen zumeist nichts zu verlieren, spielten sie doch fast ausschließlich gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte.

Doch am heutigen Samstag sieht das ganz anders aus: Ab 19 Uhr gastiert der Tabellenfünfte aus der Chemiestadt bei Schlusslicht VC SFG Olpe II.

„Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung“, sind sich die Mädels vom Dormagener Höhenberg einig. Damit würden die Dormagenerinnen den Erfolg vom Hinspiel, das eine ziemlich einseitige Angelegenheit war, wiederholen. Am 29. September dauerte das Gastspiel des Aufsteigers aus Olpe am Höhenberg gerade einmal eine Stunde und endete mit einer klaren 0:3-Niederlage (14:25, 10:25, 15:25) für die Gäste, die es auch in den folgenden acht Partien nicht schafften, einen Sieg einzufahren. Mit einem Punkt und einer Bilanz von 3:30 Sätzen steht der Aufsteiger auf dem letzten Tabellenplatz und dürfte sich damit bereits auf seiner Abschiedstour aus der Oberliga befinden.

  • Volleyball : Volleyball: TSV verlangt Primus VC Olpe alles ab
  • Volleyball : Der TSV Bayer hat viele Probleme
  • Volleyball : TSV Bayer Dormagen reist zum Spitzenreiter

Unterschätzen sollte der TSV die Auswärtspartie in Olpe aber nicht, denn in der Vergangenheit haben sich die Dormagenerinnen schon öfter extrem schwer getan gegen Teams aus dem Tabellenkeller. Und personell sieht es beim Tabellenfünften erneut nicht rosig aus: Zwar ist mit Alex Kohtz eine routinierte Spielerin wieder mit an Bord, dafür haben sich aber einige andere Spielerinnen abgemeldet, so dass Trainer Adrian Klein erneut nur acht Spielerinnen zur Verfügung stehen und er zum wiederholten Mal Änderungen am Spielsystem vornehmen werden muss.

Mehr von RP ONLINE