Fußball : Vier Mal „Gelb-Rot“ für den TSV Bayer

Trainer Frank Lambertz irritiert die Kartenflut.

Der TSV Bayer Dormagen hat in der Fußball-Bezirksliga nicht nur das Nachholspiel gegen den VfB Hilden II mit 0:2 (0:0) verloren, sondern auch gleich vier Spieler: Erst fing sich Nico Eifler in der 74. Minute nach Foul und anschließendem Meckern die Ampelkarte ein, dann Angelo Cavaleri. Nach Abpfiff sahen auch Oliver Gammon, der dem Schiedsrichter den Handschlag verweigerte, sowie Yannick Schmitz „Gelb-Rot“. – „Das war eigentlich ein faires Spiel und plötzlich begann die Kartenflut“, so Trainer Frank Lambertz, den die Platzverweis schwerer treffen als die Pleite. Damit fehlen nächsten Samstag alle vier Spieler gegen Büderich. Hätte die Dormagen die Partie nicht vorverlegt, stünden Lambertz alle Spieler zur Verfügung.

Mehr von RP ONLINE