1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Vereine werben für ihre Arbeit

Korschenbroich : Vereine werben für ihre Arbeit

Sie sollte dem Kennenlernen der Mitglieder der Vereine untereinander dienen und Menschen neu für die Vereinsarbeit gewinnen: Zur ersten Kleinenbroicher Vereinsbörse kamen gestern rund 600 Besucher.

Es ging emsig zu in der Mehrzweckhalle. 30 Vereine präsentierten sich und ihre Aktivitäten. Manchmal teilten sich zwei Vereine einen Stand – genau diese Annäherung war ausdrücklich erwünscht. Initiator Gerd Sack, Sprecher des Bürgerforums, zeigte sich zufrieden: "Das ist die erste Veranstaltung ihrer Art im Rhein-Kreis. Sie soll das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken." Die Börse sei eine Initialzündung für weitere gemeinsame Aktivitäten. Die Kleinenbroicher Karnevalsfreude machten deutlich, wie sehr Vereine miteinander verflochten sein können: Michelle Kluth und Ann-Kathrin Heimes von der Tanzgarde traten für die Katholische Frauengemeinschaft auf.

Deren Vorsitzende Anette Grotenrath beschrieb ein Problem, das fast alle Vereine betrifft: "Es fällt uns schwer, neue Mitglieder, vor allem jüngere, zu gewinnen." Bürgermeister Heinz Josef Dick wandte sich vor allem an Menschen, die sich vorstellen könnten, einem Verein beizutreten: "Hier gibt es eine große Bandbreite gut funktionierender Vereine, in denen man sich wohlfühlen kann."

(NGZ)