Fußball-Kreisliga A : Spieler des VdS Nievenheim behalten ihre reine Weste

Unter der Woche schlugen Nievenheims A-Liga-Fußballer die SCK-Reserve deutlich. In der Gladbacher Gruppe gelang dem VfB Korschenbroich gegen Wickrathhahn der erste Saisonsieg.

In der Fußball-Kreisliga A stand in dieser Woche die erste von vielen englischen Wochen an.

Kreis Grevenbroich/Neuss: VfR Neuss – SVG Grevenbroich 3:1 (1:0). Der VfR Neuss hat der SVG Grevenbroich die erste Niederlage der Saison zugefügt. Bis dahin war es laut Trainer Cengiz Yavuz aber ein hartes Stück Arbeit. „Kompliment an meine Mannschaft. SVG war schon sehr stark“, so Yavuz. Nico Kempermann (42.), Fatih Karabas (56.) und Florian Hillebrand (79.) erzielten die Tore für Neuss. Berkant Avcilar (60.) traf für den SVG Grevenbroich.

SG Kaarst – SV Glehn 0:5 (0:2). Nach vier Spieltagen ist Aufsteiger SV Glehn nun endlich wieder angekommen in der Kreisliga A. Gegen die SG Kaarst wurde es am Ende sogar sehr deutlich. Rainer Hoffmann (6., 22.), Philipp Homberg (62.), Marius Meffert (66.) und Manuel Duras trugen sich als Torschützen ein. Die SG Kaarst ist nach vier Spielen ohne einen einzigen Zähler auf dem Boden der Tatsachen angekommen.

VdS Nievenheim – SC Kapellen II 4:1 (2:0). Nach dem vierten Spieltag thront Nievenheim weiterhin an der Tabellenspitze und konnte seine Führung sogar ausbauen. Neben dem FC Delhoven, der wegen eines Corona-Falls erst zwei Spiele bestreiten konnte, ist der VdS die einzige ungeschlagene Mannschaft. Gegen Kapellens Reserve erzielten Kai Pelzer (2.), Jan-Tiberius Vintila (25. ET), Luca Hesshaus (73.) und Merlin Kleinert (88.) die Tore. Rasa Cigerli (80.) traf zum zwischenzeitlichen 1:3

SV Bedburdyck/Gierath – DJK Hoisten 2:3 (0:0). Die Siegesserie des SV Bedburdyck/Gierath hat ein jähes Ende gefunden. Mo Salou (56.) brachte die Gastgeber noch in Führung, ehe Hoisten Oberwasser bekam. Durch einen Freistoß von Yannick Höyng (61.), einen Elfmeter von Oscar Schwarz (67.) und den Treffer von Niclas Samilo (76.) war die Partie innerhalb von einer Viertelstunde gedreht. Das Eigentor von Muhamed Hussein Ahmed (90.) änderte am Ergebnis auch nichts mehr. „Wir haben nach dem 1:0 den Faden verloren. Hoisten hatte dann 20 richtig starke Minuten. Effizienz schlägt Spielkontrolle, das muss man neidlos anerkennen“, erklärte SV-Obmann Philipp Rohrbach. 

1. FC Grevenbroich-Süd – TuS Grevenbroich 2:0 (0:0). Der 1. FC Grevenbroich-Süd hat das traditionsreiche Stadtderby gegen den TuS Grevenbroich für sich entschieden. Torgarant Murat Köktürk (62., 70.) erzielte beide Treffer.

SF Vorst – SC Grimlinghausen 2:0 (1:0). Robert Niestroj (26.) und Max Klimbt (87.) bescherten Trainer Jörg Gartz und den Sportfreunden Vorst den zweiten Sieg der Saison. Aufsteiger Grimlinghausen musste sich am vierten Spieltag zum ersten Mal geschlagen geben.

FC Zons – SV Rosellen 3:3 (1:2). Ein echtes Hin und Her erlebten die Zuschauer in Zons. Johannes Meuter (16.) und Julian Schnock (44.) brachten Rosellen zweimal in Front. Johannes Thau (23.) und Dennis Marquet (46.) glichen jeweils. In der 84. Minute schoss Marquet Zons schließlich in Führung, doch Schnock (89.) konnte per Strafstoß ausgleichen.

VfL Jüchen/Garzweiler II – SV Stürzelberg 2:1 (1:0). Jonas Hamacher (34.) und Danny Hepner (60.) sorgten für die ersten drei Punkte der Jüchener Reserve. Markus Neubauer (60.) traf für die Gäste.

TuS Hackenbroich – VfR Büttgen 1:3 (0:1). Auch gegen Aufsteiger Büttgen war für Hackenbroich nichts zu holen. Antohny Mouratidis (22.), Leon Amrath (71.), Finn Felix Heuing (82.) waren die Büttgener Torschützen. David Schlangen glich zwischenzeitlich aus.

Kreis MG/Viersen: VfB Korschenbroich – BW Wickrathhahn 4:0 (2:0). Nach den Toren von Luca Noever (12.) und Marcel Dammer (22.) waren der VfB schon zur Pause auf einem sehr guten Weg, doch als dann nach dem Seitenwechsel alsbald Malte Wagner die Rote Karte sah, spielte er in Unterzahl. Dennoch machten Leon Garche (71.) und Thomas Schorch (74.) alles klar.

SF Neersbroich - 1. FC Viersen II 2:2 (2:1). Die Neersbroicher gingen durch Luca Sporkmann (2.) und Dennis Kylau (43.) zweimal in Führung, doch die Gäste glichen jeweils aus.