1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Vanessa Peuker gewinnt Minigolfturnier des BGC Dormagen

Minigolf : „Fernsehstar“ gewinnt Minigolf-Turnier

Die Weltranglistenerste Vanessa Peuker siegt beim Turnier ihres Stammvereins BGC Dormagen.

Mini-Golfer stehen selten im medialen Rampenlicht. Ausgerechnet jetzt, wo Corona-bedingt eine ganze Saison ausfällt und nur kleinere Turniere und Pokalspiele ausgetragen werden dürfen, hat sich das geändert.

Zumindest für Vanessa Peuker. Denn die Dormagenerin, die seit drei Monaten die Weltrangliste anführt – gewertet werden von der World Minigolf Sport Federation die Ergebnisse der vergangenen drei Jahre, so dass ihr diese Position noch einige Zeit sicher ist – ist im Moment auf allen (Fernseh-)Kanälen zu sehen. In der „Sportschau“-Serie „Tipps vom Profi“ zeigt sie, wie man richtig mit Ball und Schläger umgeht. Und bei Sky Sport stellte sie sich zum Duell mit Sky-Reporter Sascha Bacinski.

Gedreht wurde auf der Anlage des BGC Dormagen an der Haberlandstraße. Dort hat die 26-Jährige, die als Erzieherin in einem Kinder- und Jugendzentrum ihres Heimatortes arbeitet, das Spiel gelernt, das sie inzwischen bis zur Perfektion beherrscht, ehe sie zum MGC Dormagen-Brechten wechselte, mit dessen Damen-Mannschaft sie im Vorjhr nur knapp den DM-Titel verpasste.

Als der BGC am vergangenen Wochenende ein Turnier auf seiner Anlage ausrichtete, war deshalb die Weltranglisten-Erste selbstverständlich mit von der Partie. Und zeigte auch hier ihre Klasse, denn mit 69 Schlägen gewann Vanessa Peuker unangefochten vor Alexandra Fischer vom MSC Bad Godesberg, die 86 Schläge benötigte. Auch in der Herrenkonkurrenz blieb der Sieg in Dormagen: Robin Hettrich aus dem Bundesliga-Team des MGC, dem aktuellen Deutschen Mannschaftsmeister, setzte sich mit 64 Schlägen vor Markus Vogt (68, BGC Schloss Paffendorf) und Thomas Ziegler (71, BGSV Kerpen) durch.

Auch die übrigen Konkurrenzen an der Haberlandstraße waren gut besetzt. Für die beste Leistung aller ausgespielten Konkurrenzen sorgte der frühere Bundesliga-Spieler Markus Patzelt, der jetzt für die BGSV Kerpen startet und mit 60 Schlägen (21, 21, 18) nicht nur die Klasse der Senioren I vor Dirk Mühlenbeck (HMC Büttgen, 66) und André Jänicke (MGC Dormagen-Brechten, 68) für sich entschied, sondern die Kerpener mit 278 Punkten auch zum Mannschaftssieg vor dem MGC Dormagen-Brechten (286) führte, die in Robin Hettrich allerdings nur einen Bundesliga-Spieler ins Rennen schickten. Rang drei ging an den BGC Schloss Paffendorf (301).

Bei den Seniorinnen setzte der HMC Büttgen die Akzente. Den Sieg in der Altersklasse II (ab 57 Jahre) holte sich Annegret Crass mit 77 Schlägen vor Silvia Romberg (BGC Schloss Paffendorf). Wobei erst ein Stechen gegen Hildegard Hoefig (HMC Büttgen) zu ihren Gunsten entschied, nachdem beide 78 Schläge aufzuweisen hatten.

Genauso eng ging es bei den Seniorinnen I zu. Im Kreis-Duell mit Martina Wehner (HMC Büttgen) überholte Sybille Schmitz ihre in Führung liegende Konkurrentin erst auf den letzten vier Bahnen mit 77 zu 78 Schlägen und sorgte damit für den einzigen Sieg des BGC Dormagen, der sich nicht nur deshalb als guter Ausrichter erwies.