1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Fußball: Uedesheim patzt in Speldorf bei allen drei Gegentreffern

Fußball : Uedesheim patzt in Speldorf bei allen drei Gegentreffern

So hatten sich die Fußballer des SV Uedesheim ihren ersten Punktspielauftritt nach fast drei Monaten ganz gewiss nicht vorgestellt. Beim VfB Speldorf unterlag der Oberliga-Neuling mit 1:3 (Halbzeit 0:2) und leistete sich dabei hanebüchene Fehler.

Beim 0:1 durch Blerton Balaj in der 20. Minute patzte der gestern indisponierte Alpay Kus schwer. Beim von Carlos Penan erzielten 0:2 (39.) gaben in Kapitän Özkan Teke und Torhüter Dustin Gottlebe gleich zwei Spieler der Gäste eine mehr als unglückliche Figur ab. Das fand Co-Trainer Thomas Drotboom höchst bedauerlich, "denn eigentlich waren wir hier die bessere Mannschaft. Aber hinten hauen wir uns die Dinger selber rein, vorne nutzen wir unsere Chancen nicht. Ein 1:1 zur Halbzeit wäre auf jeden Fall gerecht gewesen."

In der Pause reagierten die Gäste, brachten Adnan Hotic für den fahrigen Alpay Kus. Eine Maßnahme, die schnell Früchte trug. Der in der Spieleröffnung effektivere Hotic bestach nämlich als Vorbereiter des Anschlusstreffers. Von seinem klugen Anspiel profitierte Lukasz Koziatek, dessen Querpass Miles Adeyoe zum 1:2 ins Netz drückte (60.). "Danach stand für mich fest, dass wir noch den Ausgleich machen", sagte Drotboom. Ärgerlich fand er, dass nach einer Attacke an Koziatek im Speldorfer Strafraum der für ihn eigentlich fällige Elfmeterpfiff ausblieb. "Alle haben's gesehen, nur der Schiedsrichter nicht." Dass Kevin Kirchner nach einem Gottlebe-Fehler mit dem 3:1 (87.) alles klar machte, sah SVÜ-Trainer Ingmar Putz nüchtern: "Wer gleich dreimal patzt, verliert verdient."

(NGZ)