Lokalsport : TVK holt neuen Linkshänder

Handball: Tim Christall kommt nach Korschenbroich, Torhüter Max Jäger geht.

Sie gilt als die am schwierigsten zu besetzende Position im Handball, die im rechten Rückraum, denn Linkshänder sind rar. Um so bemerkenswerter, dass dem TV Korschenbroich ungeachtet der künftigen Ligenzugehörigkeit schon jetzt ein Transfer für diese Position gelungen ist: Tim Christall (29) folgt seinem Trainer Dirk Wolf und dessen Sohn Mats vom Nordrhein-Regionalligisten Adler Königshof in die Waldsporthalle.

"Weil dort immer eine tolle Atmosphäre herrscht, aber auch, weil ich gerne weiter mit Dirk Wolf zusammen arbeiten möchte", sagt Christall über seinen Wechsel. Den TVK-Abteilungsleiter Walter Hintzen begrüßt: "Wir wollen neben den vielen jungen Spielern auch einige erfahrene Akteure in unseren Reihen haben. Tim bringt diese Erfahrung definitiv mit."

Auf einen erfahrenen Mann, den sie nicht erst seit seiner Glanzleistung von Samstagabend (17 gehaltene Bälle beim 32:26-Sieg über die SG Menden) gerne gehalten hätten, müssen die Korschenbroicher künftig allerdings verzichten: Torhüter Max Jäger verlässt den Drittligisten mit (noch) unbekanntem Ziel. "Wir wollten ihn unbedingt auch in der kommenden Saison als Partner von Felix Krüger halten, aber wir verstehen und akzeptieren seine Entscheidung", sagt Hintzen zum Abgang des 28-Jährigen.

(-vk)