1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

TV Korschenbroich vergibt bei Einkauf Solidaritätstickets

Handball : TVK freut sich über Sponsorvertrag und übt Solidarität

Der TV Korschenbroich freut sich inmitten von Kontaktsperre und Saisonabbruch in der Handball-Regionalliga über ein positives Signal: Die Gladbacher Bank setzt ihr langjähriges Engagement als Premium-Partner und Trikotsponsor in der kommenden Spielzeit fort.

„Gerade in der aktuellen Situation, die ja auch viel von Unsicherheit geprägt ist, ist die Verlängerung durch die Gladbacher Bank eine ganz tolle Nachricht für uns,“ sagt Jan Wolf, Marketingleiter des TVK. „Für uns als regionales Finanzinstitut ist die Gestaltung und Förderung des öffentlichen und kulturellen Lebens ein fester Bestandteil unseres Leitbildes. Der TVK gehört als ranghöchster Handballverein am linken Niederrhein zweifellos dazu,“ sagt Hans-Peter Ulepic, Vorstandssprecher der Gladbacher Bank, „ich konnte mich in der aktuellen Saison das eine oder andere Mal selbst von der tollen Atmosphäre in der Waldsporthalle begeistern. Daneben hat uns nicht zuletzt die positive sportliche Entwicklung der letzten beiden Jahre und die Zielsetzung für die Zukunft dazu bewogen, den TVK auf seinem Weg weiterhin zu unterstützen.“

 Der Handball-Regionalligist beteiligt sich auch an der Aktion der Stadt Korschenbroich, Einkäufe in jenen lokalen Geschäften zu unterstützen, die derzeit wegen der Corona-Pandemie geschlossen sind, aber einen Lieferservice anbieten. Zusätzlich zu den von der Stadt ausgelobten, je nach Höhe des Einkaufs gestaffelten Preisen vergibt der TVK 100 „Solidaritätstickets“, die für alle Meisterschaftsheimspiele des TVK bis zum 30. Juni 2021 gültig sind. „Wir möchten damit zeigen, dass Korschenbroich zusammensteht,“ sagt TVK-Geschäftsführer Peter Nilgen, „schließlich sind es die lokalen Unternehmen und Geschäfte, die Korschenbroich lebenswert machen und sich darüber hinaus in der Stadt gesellschaftlich engagieren, auch als Sponsor des TVK.“

Die „Solidaritätstickes“ werden nach folgendem System vergeben: Wer Kassenbelege im Wert von 100 Euro vorlegt, bekommt ein Ticket, bei Bons im Wert von 250 Euro gibt es zwei, für Quittungen im Wert von 500 Euro drei Tickets. Und wer n den lokalen Geschäften 1000 Euro ausgibt, erhält vier Ticketgutscheine.