1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Handball: TV Korschenbroich gewinnt sein eigenes Turnier

Handball : TV Korschenbroich gewinnt sein eigenes Turnier

Handball-Drittligist TV Korschenbroich ist als Sieger aus seinem eigenen Turnier hervorgegangen. Gegen die Liga-Konkurrenten VfL Gladbeck (29:25) und ART Düsseldorf (36:19) gelangen den Schützlingen von Trainer Ronny Rogawska zwei deutliche Siege. Im dritten Spiel setzte sich der VfL Gladbeck gegen die nur über die Relegation in der Dritten Liga verbliebenen Düsseldorfer mit 34:25 durch.

"Ich bin mit den beiden Spielen meiner Mannschaft sowie den Ergebnissen zufrieden", zog Rogawska ein positives Fazit unter das in ein dreitägiges Trainingslager in heimischer Umgebung eingebettete Turnier. "Wir wollten uns auf unser Angriffsspiel fokussieren, ohne die Deckungsarbeit zu vernachlässigen. Das ist uns gelungen." Der TVK-Trainer probierte es dabei mit einer offensiven 3-2-1-Deckung, "weil wir damit unser schnelles Spiel besser umsetzen können."

Das gelang vor allem in der Partie gegen den ART Düsseldorf. Die Landeshauptstädter, noch ein wenig müde von der unmittelbar voraufgegangenen Begegnung mit dem VfL Gladbeck, sahen sich einem wahren Gegenstoß-Festival der Gastgeber ausgesetzt, von denen alleine Max Zimmermann neun verwandelte. Marcel Görden und Johann Oesterwind trafen je fünf Mal. Über 8:2 (9.) und 16:8 zur Pause baute der TVK seinen Vorsprung kontinuierlich aus. echs Minuten vor dem Schlusspfiff hieß es 33:14, ehe den Gästen noch ein wenig Ergebniskosmetik gelang.

Die erste Partie war nicht so eindeutig, auch wenn der TVK mit einem 15:10-Vorsprung in die Pause ging. Doch bis zur 53. Minute hatte sich der VfL Gladbeck bis auf 23:25 herangekämpft, ehe die Hausherren auf den 29:25-Endstand davonzogen. Erfolgreichste Torschützen waren Christian Rommelfanger (7/1) und Marcel Görden (5).

(-vk)