Lokalsport: TuS tritt mit einem dicken Hals in Kaldenkirchen an

Lokalsport: TuS tritt mit einem dicken Hals in Kaldenkirchen an

Bezirksliga, Gruppe 1: Bayer Dormagen schlägt 1. Spvg Solingen-Wald mit 4:1, SV Uedesheim steckt Niederlage ein.

Bereits heute Abend ist der TuS Grevenbroich im Abstiegskampf der Fußball-Bezirksliga, Gruppe 4, ab 19.30 Uhr beim TSV Kaldenkirchen gefordert. Während das Heimspiel für die Grenzländer bei neun Punkten Rückstand auf das rettende Ufer die vermutlich schon letzte Chance auf den Klassenverbleib darstellt, liegt auch der TuS durch die 0:2-Pleite im Kreisderby gegen die DJK Gnadental nur noch einen Punkt vor dem Relegationsplatz.

TuS-Coach Lars Faßbender hatte sich im Vorfeld der Partie vor allem über die Tatsache aufgeregt, dass der TSV die Partie vor Kurzem auf Freitag vorverlegt hatte - ein Recht, das die Heimteams der Bezirksliga seit dieser Saison ohne Abstimmungspflicht genießen. "Mittlerweile kann man sein Privatleben echt nicht mehr planen, da kann sich ständig irgendwas verschieben, ohne dass man es beeinflussen kann", kritisiert Faßbender, der das Spiel wegen einer längst gebuchten London-Reise verpasst. Er hatte seinen Flug für einen erheblichen finanziellen Mehraufwand extra so gebucht, dass er Sonntagnachmittag zum "für uns extrem wichtigen Spiel" wieder zurück ist.

  • Lokalsport : Bezirksliga: TuS hat Hoffnung noch nicht aufgegeben

Der TSV Bayer Dormagen hat mit dem 4:1-Erfolg (Halbzeit 2:1) über die 1. Spvg Solingen-Wald einen Befreiungsschlag im Kampf gegen den Abstieg in der Bezirksliga-Gruppe 1 gefeiert. Nach frühen Toren von Bek Osaj (11.) und Oliver Gammon (18.) verkürzte Driton Sekiraqa für die Gäste (42.), Marius Frassek (53.) und Osaj (65.) sorgten im zweiten Durchgang für die Entscheidung. "Wir haben in dieser Saison zwei Gesichter und am Mittwoch haben wir wieder unser gutes gezeigt", sagte Trainer Frank Lambertz, der eine über 90 Minuten überlegene Vorstellung seines Teams sah. In Osaj, Gammon und Frassek trafen genau die Offensivkräfte, die zuletzt gefehlt hatten. "Das ist schon ein Unterschied, wenn die mit auf dem Platz stehen", fand Lambertz.

Für den SV Uedesheim gab es in der Bezirksliga, Gruppe 1, bei der 2:3-Niederlage (1:2) vor rund 200 Zuschauern beim SV DITIB Solingen nichts zu holen. Die erste Führung durch Shanthushan Srikanthan (8.) konnte Max Schröder für den SVÜ prompt egalisieren (10.), danach trafen Orkun Bal (38.) und erneut Srikanthan (55.). Mehr als das Anschlusstor durch Innenverteidiger Volkan Özkan (68.) konnten die Gäste nicht mehr entgegensetzen. Der wiedererstarkte SV DITIB Solingen rückt damit wieder bis auf einen Punkt an die Aufstiegsränge heran.

(pas-)