Handball im Kreis: Zwei Spielabsagen bei der SG Zons: TuS Reuschenberg kann zum ersten Mal jubeln

Handball im Kreis: Zwei Spielabsagen bei der SG Zons : TuS Reuschenberg kann zum ersten Mal jubeln

Erleichterung bei den Bezirksliga-Handballern des TuS Reuschenberg. Gegen den TV Tiefenbroich gab es beim 20:12-Erfolg (Halbzeit 9:7) den ersten Saisonsieg zu feiern. In der ersten Halbzeit war im TuS-Spiel noch ein wenig Sand im Getriebe: Nach 0:2 und 3:6 drehte der TuS die Partie zur Pause noch um. Bot bei der NHV-Reserve eine gute Abwehrleistung: Pamela Haas. -->

Erleichterung bei den Bezirksliga-Handballern des TuS Reuschenberg. Gegen den TV Tiefenbroich gab es beim 20:12-Erfolg (Halbzeit 9:7) den ersten Saisonsieg zu feiern. In der ersten Halbzeit war im TuS-Spiel noch ein wenig Sand im Getriebe: Nach 0:2 und 3:6 drehte der TuS die Partie zur Pause noch um. Bot bei der NHV-Reserve eine gute Abwehrleistung: Pamela Haas. -->

Im zweiten Durchgang setzte der TuS seine engagierte Spielweise fort und ließ nichts mehr anbrennen. Maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte die kompakte Abwehr mit einer geschlossenen kämpferischen Leistung. Die TuS-Torschützen: Czodrowski (3), Ziegs (1), Hackert (3), Gaul (7), Ulrich (1), Hüter (3), Hanske (1) und Schnurbusch (1).

Weiter auf den ersten Sieg warten müssen dagegen die Bezirksliga-Herren der TG Neuss. Die Schützlinge von Trainer Jusip Jurisic verloren das Heimdebüt gegen den TuS Erkrath II mit 21:26 (8:13) und laufen mit 0:4 Punkten aus den ersten beiden Spielen bereits der Konkurrenz hinterher. Der Rückstand aus der ersten Halbzeit konnten die TG-Handballer im zweiten Durchgang nicht mehr entscheidend korrigieren. TG-Pressewart Rüdiger Vosswinkel: "Ursache für die Niederlage ist die Tatsache, dass diese Mannschaft noch weiter zusammenwachsen muss." Zudem erlaubte sich die TG eine schwache Chancenverwertung: Gleich vier Strafwürfe konnten nicht verwandelt werden. Die TG-Torschützen: Bosnjak (7), Müller (4), Bodewein (4), Carapina (3), Krivic (2) und Skowronski (1).

In der Bezirksliga Mönchengladbach kam die HG Kaarst-Büttgen zu einem 20:20 (12:9) beim Traditionsverein Welfia Mönchengladbach. In der ersten Hälfte hätte die HG den Erfolg eigentlich unter Dach und Fach bringen müssen. Insgesamt sechs verworfene Siebenmeter lassen einem verlorenen Punkt nachtrauern. Letztlich musste Neu-Trainer Ralf Knigge aber noch mit dem Unentschieden zufrieden sein, da Welfia am Ende sogar mit 19:16 führte. Die HG-Tore: Alex Spoo (8/2), Torsten Spoo (4), Kamp, Ewald, vom Dorff (je 2), Andratschke und Reuter (je 1).

In der 1. Kreisklasse Düsseldorf startete der TSV Norf mit einer 13:18-Heimniederlage gegen die HSG Düsseldorf IV in die neue Spielzeit.

Jubelnd riss Torfrau Ulla Jonen die Arme hoch: Mit 15:14 (6:8) feierte Aufsteiger Neusser HV II über die DJK Adler Königshof den ersten Saisonsieg in der Damen-Landesliga. Nach verschlafener erster Halbzeit wachte die Oberligareserve des NHV im zweiten Durchgang auf. Besonders Torhüterin Jonen gab der Mannschaft mit einer guten Leistung entsprechende Sicherheit. Pamela Haas in der Abwehr und Fränze Grieger mit sechs Toren verdienten sich laut Trainer Heiko Stropp Bestnoten. Es trafen für den NHV II: Rath (2), Harnisch (1), Haas (1), Grieger (5/3), Ebert (2), Bertzholz (1), Berger (5) und Kolender (1).

In der Damen-Bezirksliga Düsseldorf blieb die TG Neuss am Wochenende spielfrei, dagegen feierte der TV Korschenbroich in der Mönchengladbacher Gruppe im zweiten Spiel den zweiten Sieg. Die TVK-Damen deklassierten den ASV Rurtal mit 27:9 und rangieren mit 4:0 Punkten aus zwei Spielen auf dem zweiten Tabellenplatz.

Unfreiwillig pausieren mussten übrigens am Wochenende sowohl die Kreisliga-Damen als auch die Kreisliga-Herren der SG Zons. Die beiden Heimpartien mussten kurzfristig abgesagt werden, da die Halle der Festungsstädter am vergangenen Wochenende aufgrund einer anderen Veranstaltung nicht zur Verfügung stand. Ein neuer Anwurftermin steht allerdings noch nicht fest. -tobi

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE