Handball-WM Dormagen bei WM gut vertreten

Dormagen · Noch sind die Erste und Zweite Bundesliga voll im Gange, doch die Weltmeisterschaftspause im Januar ist nicht mehr fern. Es zeichnet sich ab, dass etliche Protagonisten mit Bezug zum TSV Bayer Dormagen in Schweden und Polen dabei sein werden.

 Erik Wudtke (kniend) in seiner Zeit beim TSV Bayer Dormagen. Künftig wird er noch intensiver mit Bundestrainer Alfred Gislason zusammenarbeiten.

Erik Wudtke (kniend) in seiner Zeit beim TSV Bayer Dormagen. Künftig wird er noch intensiver mit Bundestrainer Alfred Gislason zusammenarbeiten.

Foto: Heinz J. Zaunbrecher

Bundestrainer Alfred Gislason hat in seinem vorläufigen Aufgebot für die Handball-Weltmeisterschaft, die vom 11. bis 29. Januar 2023 in Polen und Schweden ausgetragen wird, drei ehemalige Spieler des TSV Bayer Dormagen berücksichtigt: Julian Köster (22 Jahre, 17 Länderspiele, aktueller Verein VfL Gummersbach, in Dormagen von 2015 bis 2020), Simon Ernst (28, 54 Länderspiele, SC DHfK Leipzig, in Dormagen von 2009 bis 2014) und Lukas Stutzke (24, 6 Länderspiele, Bergischer HC, in Dormagen von 2015 bis 2019) gehören zum 35 Namen umfassenden Kader, der bis zum 13. Januar auf 18 Spieler reduziert werden muss. Stutzke wurde von Gislason ins vorläufige Aufgebot berufen, obwohl er zuletzt in der Bundesliga wegen eines Muskelfaserrisses pausierte.