1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Lokalsport: TTC BW Grevenbroich bleibt oben dran

Lokalsport : TTC BW Grevenbroich bleibt oben dran

Im sechsten Spiel der Tischtennis-Verbandsliga feierten die Schloss-Städter ihren sechsten Sieg.

Der TTC BW Grevenbroich hat in der Tischtennis-Verbandsliga seine Titelambitionen unterstrichen. Im sechsten Spiel feierten die Schloss-Städter ihren sechsten Sieg. Beim 9:2-Heimerfolg gegen TuRa Oberdrees bewiesen die Blau-Weißen immer dann Nervenstärke, wenn es darauf ankam und setzten sich in allen vier Fünf-Satz-Spielen am Ende durch.

BW-Kapitän Janos Pigerl fand dennoch selbstkritische Worte: "Ein viel zu deutlicher Sieg für uns. Die Doppel funktionieren noch nicht richtig und auch im Einzel sind wir derzeit noch ein ganzes Stück von einer guten Form entfernt." Zu Beginn unterlagen Janos Pigerl/David Lambertz gegen Dorian Emmert/Andreas Redmann (1:3). Im Einzel musste sich Marcel Krämer in vier Sätzen gegen Joshua Anwander geschlagen geben. Janos Pigerl holte genauso wie Ken Julian Oberließen im Einzel zwei Zähler. Beide setzten sich im Spitzenpaarkreuz gegen Marcel Büttner und Dorian Emmert durch. Pigerl machte es besonders im zweiten Einzel spannend. Nach 0:2-Rückstand entschied er die Partie gegen Büttner noch mit 11:9 im Entscheidungssatz für sich. Christoph Karas (3:2 gegen Wasiljew), René Holz (3:0 gegen Andreas Redmann) und David Lambertz (3:0 gegen Benedikt Model) sicherten den Sieg. Damit sind die Grevenbroicher gerüstet für den Gipfel in einer Woche gegen Borussia Brand.

Die DJK Holzbüttgen II hat sich durch einen 9:3-Heimsieg gegen den TTC BW Brühl-Vochem II zur Herbstpause ein positives Punktekonto (9:7) beschert. Ähnlich wie die Grevenbroicher bewiesen auch die Kaarster Nervenstärke im fünften Satz. In vier von fünf Fällen hatten sie am Ende knapp die Nase vorn. Spieler des Tages war Henrik Cobbers, der zunächst das Eingangsdoppel an der Seite von Jens Rustemeier (3:1 gegen Jerosch/Arendt) und anschließend beide Einzel in der Mitte gegen Sven Schaffer (3:2) und Marcel Jerosch (3:1) für sich entschied.

Die weiteren Zähler holten Frank Reinfelder (3:2 gegen Julian Grond), Alexander Diekmann (3:1 gegen Nils Röttgen), Jörn Ehlen (3:0 gegen Kai Lindner), Jens Rustemeier (3:0 gegen Janosch Arendt) und das Doppel Diekmann/Ehlen (3:2 gegen Schaffer/Lindner). Eine Niederlage musste Holzbüttgen II in der Damen-Oberliga hinnehmen. In Kleve unterlagen die Kaarsterinnen mit 3:8. Dabei mussten sie außer auf Oxana Gorbenko, die in der Erstvertretung im Einsatz war, auch auf Janina Thiele verzichten. "Dass unsere Gegner dann ausgerechnet gegen uns in der besten Aufstellung antreten, ist mega-bitter. Trotzdem wäre eventuell mehr drin gewesen, wenn wir die knappen Spiele für uns entschieden hätten", sagt DJK-Kapitän Chiara Pigerl. Zu Beginn verlief die Partie noch ausgeglichen. Auch nach den Spitzeneinzeln (Gesa Franke gewann gegen Lisa Michajlova, Pigerl verlor gegen Maria Beltermann) war noch alles offen. Danach kippte das Spiel zu Gunsten der Gastgeberinnen. Den einzigen weiteren Punkt holte Sandra Förster (3:1 gegen Marion Klußmann).

(-rust)