TSV-Volleyballerinnen gastieren beim Oberliga-Spitzenreiter VC Olpe

Volleyball: TSV Bayer Dormagen reist zum Spitzenreiter

Oberligist aus Dormagen steht vor ganz schwerem Auswärtsspiel bei Aufsteiger VC Olpe.

Groß, sogar sehr groß ist der Kader der Oberliga-Volleyballerinnen des TSV Bayer Dormagen: Insgesamt 17 Spielerinnen sind für das Team vom Dormagener Höhenberg in dieser Saison spielberechtigt. Und dennoch: Schon des öfteren hatte Trainer Adrian Klein Probleme, eine schlagkräftige Truppe für die Spieltage zusammenzustellen.

Inzwischen hat der TSV aus dieser Not eine Tugend gemacht, das Spielsystem etwas umgestellt und damit in den vergangenen beiden Partien Siege eingefahren. Doch am Samstag ist es sehr fraglich, ob das Motto „Klasse statt Masse“ ausreichen wird, denn die Dormagenrinnen spielen ab 19 Uhr beim ungeschlagenen Tabellenführer VC Olpe. Der Aufsteiger schickt sich an, den Durchmarsch in die Regionalliga zu schaffen und ist zurzeit das Maß der Dinge in der Liga. Keine leichte Aufgabe also, die auf die Truppe um Routinier Alex Kohtz zukommt, zumal personell einiges im Argen liegt. Lediglich mit sechs Feldspielerinnen und zwei Liberos reist der Tabellenvierte aus der Chemiestadt nach Olpe, womit sich Klein aber offensichtlich inzwischen abgefunden hat: „In dieser Konstellation sind wir inzwischen eingespielt. Unser 2:4-Spielsystem hat sich bewährt. Wir werden halt versuchen, den Tabellenersten so gut es geht zu ärgern.“

Mehr von RP ONLINE