Bayer beendete die Erfolgsserie des TuS Grevenbroich: TSV besiegte TuS Grevenbroich mit 5:2

Bayer beendete die Erfolgsserie des TuS Grevenbroich : TSV besiegte TuS Grevenbroich mit 5:2

Der TSV Bayer Dormagen hat den fünften Platz in der Fußball-Landesliga seit Freitag Abend so gut wie in der Tasche. Im vorgezogenen Match des 30. und letzten Spieltages besiegte der TSV den TuS Grevenbroich im Schloss-Stadion mit 5:2 (Halbzeit 2:1) und kann nur noch theoretisch vom punktgleichen SV Sonsbeck eingeholt werden.

Dann müsste der Verfolger Sonntag beim SV Straelen II schon mit 15 Toren unterschied gewinnen. Dass die Hausherren eine Niederlage nicht groß schmerzen würde, war schon vor dem Spiel klar, denn sie hatten ihren vierten Platz durch eine Serie von zwölf Spielen ohne Niederlage schon frühzeitig zementiert.

Kein Grund für TuS-Trainer Gerd Zewe, über die schwache Abschiedsvorstellung seiner Mannschaft generös hinweg zu sehen. "Ärgerlich, wenn man eine solche Serie so leichtfertig beendet", meinte er nach dem Spiel, das in der ersten Halbzeit eine klar bessere Gästemannschaft sah.

Zur Lockerheit der Dormagener dürfte beigetragen haben, dass Routinier Andreas Wincierz den Torreigen schon in der 4. Minute mit einem Volleyschuss aus 22 Metern eröffnete. Daran änderte auch der schnelle Ausgleich durch Tobias Willkomm nichts (8.), denn nach einer Viertelstunde war es Christian Bergmayer, der die 2:1-Pausenführung für Bayer erzielte.

Nach dem Wechsel hatte dann der TuS mehr vom Spiel und erzielte in der 54. Minute das verdiente 2:2 durch Fahrid Ahmad. Anschließend zerstörten sich die Hausherren ihre Überlegenheit durch einen Stellungsfehler bei einer eigenen Ecke und Bergmayer schloss den folgenden Konter zum 3:2 ab. Danach war die Partie ein offener Schlagabtausch, in dem Murat Aydin mit seinem 40. Saisontor in der 90. Minute für die endgültige Entscheidung sorgte. Norman Beeck schoss in der Nachspielzeit noch zum 5:2-Endstand ein. -ben

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE