Lokalsport: TSV Bayer reist heute mit einem "Neuen" ins Volmetal

Lokalsport: TSV Bayer reist heute mit einem "Neuen" ins Volmetal

Handballtrainer erkennt man meist an den eckigen Augen - vom vielen Videostudium der Gegner. Ulli Kriebel war das nicht genug: Der Coach des TSV Bayer Dormagen schaute sich den TuS Volmetal, der heute um 20 Uhr den Handball-Drittligisten in seiner Halle am Volmewehr in Hagen erwartet, bei dessen 18:23-Niederlage in Krefeld sogar persönlich an.

Und sah seinen in den vorherigen Videostudien gewonnen Eindruck bestätigt: "Eine sehr kampfstarke Mannschaft mit einer verdammt guten Abwehr. Das wird nicht einfach, zumal in der Halle oft eine hitzige Atmosphäre herrscht." Dennoch steht für ihn fest: "Wir sind der Favorit, und dieser Rolle müssen wir auch gerecht werden."

Wobei er heute Abend auf zwei Spieler verzichten muss: Linkshänder Daniel Eggert mach nach seiner Operation am Fußgelenk gute Fortschritte, dennoch rechnet Kriebel mit dem Dänen erst wieder in der (für den TSV) am 19. Januar startenden Rückrunde.

  • Lokalsport : TSV Bayer spielt einfach nicht effektiv genug

Eloy Morante Maldonado hofft er hingegen in dem auf Mittwoch (15. November, 20 Uhr) vorgezogenen nächsten Heimspiel gegen den Longericher SC wieder einsetzen zu können. Der Mittelmann hat wegen seiner gereizten Patellasehne seit drei Wochen nicht trainiert und deswegen auch den Lehrgang der Junioren-Nationalmannschaft nebst Länderspiel gegen Belgien abgesagt. "Ein Einsatz heute Abend käme in meinen Augen zu früh", sagt Kriebel.

Der dafür einen "Neuen" im Aufgebot hat: Jonathan "Johnny" Eisenkrätzer hat die kurze Spielpause zu Heirat und Flitterwochen genutzt, ab sofort heißt der 27 Jahre alte Rückraumspieler Jonathan Benninghaus.

(-vk)
Mehr von RP ONLINE