TSV Bayer Dormagen siegt in Handball-Bundesliga der A-Jugend

Handball : Torwartwechsel beschert Bayer-Nachwuchs den Sieg

Der Handball-Nachwuchs des TSV Bayer Dormagen hat das Spitzenspiel der A-Jugend-Bundesliga West für sich entschieden: Gegen die favorisierte mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen setzten sich die Dormagener am Sonntagnachmittag vor 110 Zuschauern im heimischen Sportcenter mit 33:31 (Halbzeit 14:14) durch.

„Ich bin froh, dass wir den stärksten Kader der Liga geschlagen haben,“ sagte Trainer Jamal Naji nach einem nervenaufreibenden Spiel, in dem seine Schützlinge zwei Mal eine letztlich erfolgreiche Aufholjagd starteten. Vor der Pause lagen sie ebenso bereits mit drei Toren im Hintertreffen wie nach 37 Minuten, als die Gäste mit 19:16 führten.

Naji reagierte, stellte die Abwehr von 6:0 auf 5:1 mit einer kurzen Deckung für Junioren-Nationalspieler Ole Pregler um und schickte Jonas Bang zwischen die Torpfosten. Der bot „die beste Leistung, seit ich ihn kenne“, sagte Naji, und ermöglichte den Dormagenern, die Partie zu drehen. Max Hinrichs brachte den TSV beim 28:27 (52.) erstmals wieder in Front. „Mit diesem Sieg haben wir einen großen Schritt hin zu unserem Ziel gemacht,“ sagte Naji – das heißt weiterhin ein Platz unter den ersten Vier.

Die Tore erzielten: Bang (1), Bark (2), Blum (8), Hinrichs (1), Jurisic (1), Leitz (4), Marquis (7/2), Mast (2), Neven (2) und Seesing (1), bester Werfer der Gäste war Pregler (7).