1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

TSV Bayer Dormagen nimmt Torhüter Christian Ole Simonsen unter Vertrag

Handball : TSV Bayer nimmt neuen Torhüter unter Vertrag

Der 20-Jährige war bislang vorrangig für das in der 3. Liga spielende Reserveteam des Bundesligisten SC DHfK Leipzig tätig gewesen.

Wie angekündigt hat der TSV Bayer Dormagen auf die üble Verletzung von Torwart Martin Juzbasic, der sich am Freitag im Heimspiel gegen Eisenach das vordere Glied des linken Mittelfingers abgerissen hatte, reagiert: Ab sofort ist Christian Ole Simonsen für den Handball-Zweitligisten spielberechtigt. Der 20-Jährige hatte beim TSV bereits in der vergangenen Woche einen Vertrag bis 2023 unterschrieben. Der sollte eigentlich erst zu nächsten Saison starten, doch nach Juzbasic’ Missgeschick wurde Dormagens Handball-Geschäftsführer Björn Barthel erneut beim Bundesligisten SC DHfK Leipzig vorstellig. Dort war Simonsen bislang vorrangig für das in der 3. Liga spielende Reserveteam tätig gewesen. Die Klubs verständigten sich auf ein Zweifachspielrecht für den 2,03 Meter langen Schlussmann, der somit bereits am Dienstag mit Dormagen zurück nach Leipzig fahren kann, um dort mit dem TSV die Nacht vor dem Gastspiel  am Mittwoch in Dresden zu verbringen. Als Backup könnte er bis zum Ende der Spielzeit auch weiterhin für Leipzig zum Einsatz kommen. Zudem besitzt der SC DHfK in der Saison 2021/22 das Zweifachspielrecht für ihn. Simonsen hat gerade sein Abitur gemacht und plant neben dem Handball die Aufnahme eines Studiums. Geboren wurde er in Achim (bei Bremen), wuchs aber in Greifswald auf. Beim HC Vorpommern-Greifswald begann 2011 auch seine sportliche Laufbahn. 2017 wechselte er nach Leipzig und feierte gegen Göppingen sein Bundesliga-Debüt. Barthel: „Wir danken den Leipzigern für die spontane Bereitschaft, Christian bereits jetzt die Möglichkeit zu geben, bei uns Spielpraxis zu sammeln.“