1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Top-Radsportlerin Lisa Brennauer zu Gast im Sportforum

Radrennbahn in Büttgen : Top-Radsportlerin arbeitet im Sportforum an Aerodynamik

Demnächst stehen für Lisa Brennauer die Deutschen Meisterschaften an, bei den Olympischen Spielen in Tokio will sie unbedingt dabei sein. Da gibt es noch ein bisschen etwas zu tun.

Die Liste der Erfolge von Lisa Brennauer ist lang. Seit 2013 sammelt die Kemptenerin auf dem Rennrad Erfolge wie andere Briefmarken – auf der Straße und auf der Bahn. Doch auch mit mittlerweile fast 33 Jahren ist ihr Hunger nach Edelmetall noch nicht gestillt. Dabei, dass noch möglichst viele Siege und gute Platzierungen hinzukommen, soll ihr auch das Radsportforum in Büttgen helfen. Dort hat die Berufssportlerin vom Ceratizit-WNT Pro Cycling Team schon in der Vergangenheit immer mal wieder vorbeigeschaut, um sich auf sportliche Großereignisse vorzubereiten. Am Dienstag war es wieder so weit, zusammen mit dem Aerodynamik-Experten Alexander Bauer aus Hürth tüftelte sie auf der Büttgener Bahn an der idealen Sitzposition auf ihrer Rennmaschine. „Wir haben versucht herauszufinden, welches Laufrad ich am besten nehme und in welcher Position ich am besten Kraft auf die Pedale bringe“, sagte Brennauer. Ihr nächstes Ziel sind die Deutschen Meisterschaften in gut zwei Wochen in Stuttgart, wo sie als Titelverteidigerin im Straßenrennen an den Start geht. Zudem möchte sie in Tokio unbedingt ihre dritten Olympischen Spiele erleben. „Ich komme total gerne nach Büttgen, hier werde ich immer mit offenen Armen empfangen“, betonte Brennauer.