Titelverteidigung oder krönender Abschluss: Hemmerden gegen Rosellen.

Fußball : Titelverteidigung würde Hemmerdens Saison retten

Trainer Richard Dolan möchte Rosellens Landesliga-Fußballerinnen mit einem Sieg im Finale des Kreispokals ade sagen.

Am kommenden Samstag steht auf der Anlage des SC Grimlinghausen alles im Zeichen des Frauenfußballs. Das Highlight am „Tag des Mädchenfußballs“ bildet das Kreispokalendspiel der Frauen: Wie schon im Vorjahr lautet die Finalpaarung SV Rosellen gegen SV Hemmerden. Damals gewann Hemmerden mit 4:2. Für den Niederrheinligisten und Vorjahressieger aus Grevenbroich ist es sogar die dritte Finalteilnahme in Folge und Thomas Maassen möchte mit seiner Mannschaft den Triumph vom Vorjahr wiederholen.

„Grundsätzlich wollen wir den Kreispokal immer gewinnen, auch wenn er dieses Jahr unter einem sehr. sehr schlechtem Stern steht“, kündigt Maassen an und bezieht sich auf die vielen Spielausfälle und Absagen im aktuellen Wettbewerb. „Da muss man schon mal nachdenken, wie man den Pokal in Zukunft gestaltet, aber nichtsdestotrotz wollen wir am Samstag auf jeden Fall gewinnen“, legt Maassen nach. Für den SV Hemmerden ist das Pokalfinale auch die große Chance, die verkorkste Saison etwas aufzubessern. Vergangenes Jahr spielten die Grevenbroicherinnen noch um den Aufstieg in die Regionalliga mit, dieses Jahr kam nach viel Unruhe in der Mannschaft, einem Trainerwechsel und vielen Niederlagen nicht mehr als ein unterer Mittelfeldplatz für die ambitionierten Fußballerinnen raus. „Der Saisonabschluss war natürlich suboptimal. Die Verletzungen haben da zusätzlich nochmal für schlechte Stimmung gesorgt“, gibt Maassen zu. Im letzten Saisonspiel kamen in Laura Rösgen und Jessica Froitzheim noch zwei weitere Stammkräfte auf die ohnehin schon lange Verletztenliste. „Rosellen hat diese Saison wieder Beachtliches geleistet, da müssen wir uns richtig anstrengen. Der zweite Anzug muss es richten“, gibt sich Maassen kämpferisch.

Für Maassens Gegenüber, Richard Dolan, wird es das letzte Spiel als Trainer des SV Rosellen an der Seitenlinie sein. Nach drei erfolgreichen Jahren gehen der SV und Dolan ab Sommer getrennte Wege. „Für mich persönlich wäre es natürlich ein Traum, die gemeinsame Zeit mit einem Titel abzuschließen“, hofft Dolan, der aus dem SV innerhalb kurzer Zeit ein Top-Landesligateam geformt hat und dieses Jahr sogar bis ins Halbfinale des Niederrheinpokal einziehen konnte. „Für mich ist die positive Entwicklung der letzten Jahre viel wichtiger als ein Titel“, sagt Dolan weiter. Mit Endspielgegner Hemmerden wartet keine Überraschung auf Dolan. „Wir kennen Hemmerden schon lange. Außerdem habe ich selber dort eine Zeit lang gearbeitet“, erklärt Dolan und schiebt dem Gegenüber die Favoritenrolle zu: „Hemmerden ist klarer Favorit. Die spielen eine Liga höher und haben super Fußballerinnen in ihren Reihen“. Aus Rosellens Lazarett gibt es hingegen gute Neuigkeiten: Kapitänin Barbara Hupp ist zurück im Training und hofft auf einen Einsatz am Samstag.

  • Fußball : Richard Dolan verlässt den SV Rosellen
  • Fußball : SV Hemmerden und SV Rosellen in der Verfolgerrolle
  • Frauenfußball : Trainer sagt dem SV Rosellen ade

Anpfiff an der Kasterstraße in Grimlinghausen ist nach den Jugend-Pokalendrunden der U13 bis U17-Mannschaften und dem gemeinsamen Training für alle Spielerinnen mit Kreisauswahltrainer Bernd Hermann um 17.30 Uhr auf der Anlage des SC Grimlinghausen.

Mehr von RP ONLINE