1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Tischtennis: WTTV bricht die Saison für alle Mannschaften ab

Tischtennis : WTTV bricht die Saison für alle Teams ab

Mit diesem Beschluss werden auch alle bisher gültigen Auf- und Abstiegsregelungen für die Spielzeit 2020/2021 außer Kraft gesetzt.

Das Präsidium des Deutschen Tischtennis-Bundes hatte Mitte Februar vorgelegt und beschlossen, den Mannschaftsbetrieb in den 2. und 3. Bundesligen sowie den Regional- und Oberligen der Damen und Herren wegen der anhaltenden Corona-Pandemie abzubrechen. Das betraf im Rhein-Kreis Neuss zunächst nur die DJK Holzbüttgen mit drei Teams (3. Damen-Bundesliga, Damen-Regionalliga und Herren-Oberliga) sowie die TG Neuss mit einem Team in der Herren-Regionalliga. Jetzt steht aber fest, dass die Saison für alle beendet ist.

Der Westdeutsche Tischtennis-Verband ist dem DTTB gefolgt und hat die Spielzeit 2020/21 abgebrochen und für ungültig erklärt. Damit finden auch von der untersten Kreisklasse bis zur NRW-Liga auf Kreis-, Bezirks- und WTTV-Ebene keine Partien mehr statt. Mit diesem Beschluss werden auch alle bisher gültigen Auf- und Abstiegsregelungen für die Spielzeit 2020/21 außer Kraft gesetzt. Es gibt also weder Auf- noch Absteiger. Das bedeutet, dass alle Mannschaften für die kommende Saison ein Startrecht in ihren bisherigen Spielklassen erhalten.

Damit dürfen der TTC BW Grevenbroich (Herren) und die DJK Holzbüttgen III (Damen) weiter in der NRW-Liga spielen. In der Verbandsliga sind bei den Herren die DJK Holzbüttgen II, der TTC BW Grevenbroich II und die TG Neuss II startberechtigt. Bei den Damen darf die Viertvertretung der DJK Holzbüttgen nach ihrem Aufstieg 2020 wieder melden. In der Herren-Landesliga sind die SG RW Gierath, die DJK Holzbüttgen II und der TTC Dormagen wieder startberechtigt.