Tischtennis: TG Neuss II gelingt Derbysieg gegen die DJK Holzbüttgen

Tischetnnis : TG Neuss gelingt Derbysieg gegen die DJK Holzbüttgen

Tischtennis: BW Grevenbroich beendet schwarze Serie.

Der TTC BW Grevenbroich kann wieder gewinnen. Nach vier sieglosen Spielen in Folge gelang den Schloss-Städtern in der NRW-Liga beim TuS 08 Rheinberg ein 9:5-Erfolg. Allerdings profitierten die Blau-Weißen auch davon, dass bei den Gastgebern drei Stammspieler fehlten.

„Insgesamt war es durch die Aufstellung der Rheinberger ein ziemlich unspektakuläres Spiel. Wir waren wieder nicht besonders gut, sind aber froh, die Saison durch den Sieg auf jeden Fall mit einem positiven Punktekonto abzuschließen“, sagte BW-Kapitän Janos Pigerl. Nach siegreichen Doppeln (Rene ten Hoeve/Christian Kaltchev und Janos Pigerl/Marcel Krämer) holten Christian Kaltchev (2), René Holz (1), Janos Pigerl (1), Christoph Karas (2) und Marcel Krämer die Grevenbroicher Punkte.

In der Herren-Verbandsliga hat die TG Neuss II durch zwei Heimsiege die Abstiegszone verlassen und sich eine gute Ausgangslage für den direkten Klassenerhalt geschaffen. Den Quirinusstädtern, verstärkt durch Jonas Lenzen und Dejan Hoheisel, die in der Vorrunde meist in der Regionalliga zum Einsatz kamen, gelang ein 9:4-Erfolg gegen den SC Bayer Uerdingen. Nach zwei gewonnenen Doppeln (Lenzen/Hoheisel und Walter/Sagawe) zeigten sowohl Jonas Lenzen als auch Dejan Hoheisel ihre Qualitäten und holten im Spitzenpaarkreuz gegen Arja Hosseini und Dennis Kudla alle vier Zähler. Gerrit Nolten (3:1 gegen Dominik Schages), Heinrich Walter (3:0 gegen Luis Kostyra) und Dominik Sagawe (3:0 gegen Dominik Weiß) holten die restlichen Zähler.

Einen Tag später trumpfte das TG-Sextett in gleicher Besetzung dann auch im Lokalderby gegen die DJK Holzbüttgen auf. Gegen die Kaarster, die bis dahin ungeschlagen (18:0 Punkte) durch die Rückrunde marschierten, war allerdings deutlich mehr Arbeit zu verrichten. Das DJK-Team führte zunächst durch zwei gewonnene Doppel von Yiqing Zang/Lars Münstermann (3:2 gegen Bernd Forelle/Gerrit Nolten) und Henrik Cobbers/Jens Rustemeier (3:1 gegen Heinrich Walter/Domenik Sagawe). Danach entwickelte sich ein heißer Fight mit phasenweise sehr emotional geführten Duellen. Das Spiel mit dem größten Unterhaltungswert lieferten sich Jonas Lenzen und Yiqing Zang. Immer wieder musste die Partie unterbrochen werden, weil sich beide Spieler mehr mit Wortgefechten duellierten als mit Ballwechseln. Nach einer langen Partie gelang es Lenzen, der Holzbüttgener Nummer eins mit 11:9 im Entscheidungssatz die erste Niederlage beizubringen.

Im ersten Duell konnte sich Zang gegen Hoheisel noch knapp behaupten. Gegen Alex Diekmann setzten sich die beiden TG-Spitzenleute ohne Satzverlust durch. In der Mitte überzeugte Bernd Forelle mit zwei Siegen gegen Henrik Cobbers (3:2) und Lars Münstermann (3:0). Dafür revanchierten sich die beiden Kaarster mit Siegen gegen Gerrit Nolten. Im unteren Paarkreuz blieb Dominik Sagawe auf TG-Seite unbesiegt. Heinrich Walter gewann zunächst gegen Jörn Ehlen (3:0), musste sich dann aber knapp im Entscheidungssatz (11:13) gegen Jens Rustemeier geschlagen geben. Mit ausgeglichenem Punktekonto (21:21) stehen die Neusser auf Platz sieben, der zum direkten Klassenerhalt reichen würde. „Wir haben es jetzt selbst in der Hand, den Abstieg zu vermeiden“, sagt TG-Kapitän Heinrich Walter. Die DJK bleibt trotz der Niederlage auf Platz drei.

Mehr von RP ONLINE