1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Tischtennis-Regionalliga TG Neuss verliert gegen Champions Düsseldorf

Tischtennis : TG Neuss leistet heftig Widerstand

Tischtennis-Regionalligist unterliegt Spitzenreiter Champions Düsseldorf mit 5:9.

Am Ende hat sich der Favorit dann doch durchgesetzt. Mit einem 9:5-Sieg verteidigte der verlustpunktfreie Spitzenreiter TTC Champions Düsseldorf seine weiße Weste in der Tischtennis-Regionalliga und führt die Tabelle jetzt mit 20:0-Zählern an. Lange Zeit war es aber vor rund 90 Zuschauern ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem die Neusser den favorisierten Gästen, die (mit Ausnahme von Minh Tran Le) in Bestbesetzung über den Rhein gekommen waren, alles abverlangten.

„Das Spielergebnis geht in Ordnung. Das war ein Spiel auf sehr hohem Niveau und Werbung für den Tischtennissport. Der TTC Champions ist aber nicht der Maßstab für uns. Wir müssen gegen andere Mannschaften punkten“, sagt TG-Abteilungsleiter Klaus Wahlen.  Auf Düsseldorfer Seite spielte auch der frühere Weltklasse-Abwehrer Evgueni Chtchetinine erstmals nach einer längeren Pause wieder mit. Der ehemalige Mannschafts-Europameister hatte sich in der Vorrunde am Fuß verletzt und seit 7. Oktober kein Spiel mehr absolviert. Gegen die Neusser, die in der Tabelle zwei Plätze hinter dem Primus liegen, feierte er nun sein Comeback, nachdem er erst am vergangenen Montag wieder mit dem Training begonnen hatte. Dabei war ihm die fehlende Sicherheit anzumerken. Zwar fischte er immer wieder sensationelle Bälle vom Ende der Spielbox, machte aber auch, vor allem bei seinen Angriffsbällen, viele Fehler. Diese Schwäche nutzte sowohl Youngster Tom Mykietyn als auch TG-Spitzenspieler Michael Servaty aus. Mykietyn setzte sich in fünf Sätzen (11:8 im Entscheidungssatz), Servaty in vier Sätzen durch.

  • Eine starke Leistung zeigte Michael Servaty
    Tischtennis : Servaty stemmt sich gegen befürchtete Schlappe der TG
  • Tischtennis : TG Neuss muss ohne Michael Servaty auskommen
  • Im Hinspiel musste sich Michael Servaty
    Tischtennis : TG Neuss startet gegen den Spitzenreiter

Aber dass die Gäste auch ohne ihre Nummer eins in Bestform bestehen können, haben sie schon in vielen Partien der Hinrunde gezeigt und so war es auch jetzt wieder. Allen voran der frühere kroatische Nationalspieler Roko Tosic gab sich an Position zwei keine Blöße und siegte sowohl gegen Servaty als auch gegen Mykietyn. Michael Servaty war nach der Partie insgesamt nicht unzufrieden: „Das war okay. Gegen Tosic hatte ich auch eine 1:0-Führung und ein 11:11 im zweiten Satz. Der Sieg für Champions geht in Ordnung. Wenn wir da eine Chance haben wollen, müssen alle knappen Spiele gewonnen und Illia Barbolin muss eingeflogen werden.“ Zum Auftakt gelang den Neussern nur ein Doppelsieg. Michael Servaty und Sebastian Schwarz gewannen ohne Satzverlust gegen Chtchetinine/Stepanek, während sich Tom Mykietyn/Guido Schmitz (0:3 gegen Tosic/Leis) und Bernd Ahrens/Dejan Hoheisel (1:3 gegen Wagner/Halcour) geschlagen geben mussten. In der Mitte gelang Sebastian Schwarz ein 3:2-Erfolg gegen Zbynek Stepanek. Bernd Ahrens verlor in vier Sätzen gegen den starken Florian Wagner. Zum Schlüsselspiel geriet dann die Begegnung zwischen Dejan Hoheisel und Dominik Halcour, in der Hoheisel sechs Matchbälle vergab und am Ende knapp mit 10:12 im fünften Durchgang verlor. „Das war der Knackpunkt“, so Wahlen. Den fünften Zähler für die Neusser fuhr Bernd Ahrens mit einem 3:1-Sieg gegen Stepanek ein.