1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Tischtennis-Oberligist DJK Holzbüttgen spielt wieder nur Remis.

Tischtennis : DJK wartet weiter auf ersten Sieg

Für den Tischtennis-Oberligisten aus Holzbüttgen reichte es gegen den TTC Schwalbe Bergneustadt wieder nur zu einem Unentschieden.

Die DJK Holzbüttgen wartet in der Tischtennis-Oberliga weiter auf den ersten Sieg. Im Heimspiel gegen die Zweitvertretung des TTC Schwalbe Bergneustadt reichte es am Ende, wie in der Vorwoche in Burgsteinfurt, nur zu einem 5:5-Remis. „Wir haben es leider wieder nicht geschafft, uns für eine gute Leistung mit zwei Punkten zu belohnen“, sagt DJK-Spieler Nicolas Kasper, der aber auch einräumte, dass die Punkteteilung insgesamt in Ordnung ging.

Er selbst spielte stark auf, gewann im unteren Paarkreuz gegen Sandor Jankovic (3:1) und Manfred Nieswand (3:2) beide Einzel und war auch zu Beginn an der Seite von Vincent Arsand (3:0 gegen Nieswand/Jankovic) im Doppel erfolgreich. Im Spitzenpaarkreuz holten Jan Medina (3:2) und Alexander Lübke (3:1) je einen Sieg gegen die Nummer zwei der Bergneustädter, Muhamed Kushov. Gegen den Topmann der Gäste, Yang Lei, mussten sich beide geschlagen geben. Die größeren Chancen auf einen Sieg hatte Lübke, der erst im Entscheidungssatz verlor.

Pech hatte auch Vincent Arsand, der sein erstes Einzel gegen Manfred Nieswand mit nur zwei Bällen Unterschied im fünften Durchgang verlor. Beim Stand von 5:4 für die DJK blieb er dann im abschließenden Einzel gegen Jankovic ohne Satzgewinn. Verzichten mussten die Kaarster weiter auf Yang Li, der noch an einer Rückenverletzung laboriert. Mit 4:8 Punkten liegt die DJK weiter auf einem direkten Abstiegsplatz.

  • Die Nigerianerin Olufunke Oshonaike hat an
    Tischtennis : DJK steht vor hartem Trip in den hohen Norden
  • Pia Dorißen will mit WRW Kleve
    Tischtennis-Regionalliga : Ein Sieg ist für WRW Kleve II fast schon Pflicht
  • Die vorwiegend für die TG Neuss
    Basketball : Jetzt wartet ein echter Kraftakt auf die Tigers

Noch komplett ohne Punkte ist die Zweitvertretung der DJK Holzbüttgen in der Verbandsliga. Im Nachholspiel gegen die TTG Langenfeld gab es für das verletzungsgeplagte DJK-Sextett im vierten Spiel die vierte Pleite. Bei der 3:9-Niederlage waren nur drei Spieler aus der Kernmannschaft an Bord. Voll überzeugen konnte nur Jarne Weinitschke, der im Spitzenpaarkreuz beide Einzel gegen Nils Rautenberg (3:1) und Stefan Boll (3:2) gewann. Den dritten Zähler holten Yoshito Ito und Daniel Dombrowski mit einem 3:1-Sieg im Doppel gegen Thorsten Birg und Christian Manzius.