Holzbüttgen : Tischtennis: Alex Daun führt Holzbüttgen zum ersten Sieg

Eine Woche nach der unglücklichen 5:9-Niederlage in Dortmund feiert die DJK Holzbüttgen im ersten Heimspiel der Tischtennis-Oberliga den ersten Sieg. Gegen den SV Brackwede stand vor rund 70 Zuschauern nach gut drei Stunden Spielzeit ein verdienter 9:6-Erfolg. „Wir sind sehr froh über den wichtigen und glücklichen Erfolg.

Ab Position vier waren wir stärker, das hat am Ende den Ausschlag gegeben“, analysierte Kapitän Joachim Beumers die Partie bereits kurz nach Spielende und fügte an: „Damit haben wir die bittere Auftaktniederlage korrigiert.“

Zwei gewonnene Doppel von Jan Medina/Alexander Lübke (3:0 gegen Drescher/Pierskalla) und Vincent Arsand/Alexander Daun (3:0 gegen Wesch/Ristow) legten den Grundstein für den Sieg. Yang Li und Joachim Beumers mussten sich dem Spitzendoppel der Gäste (Stefan Höppner/Marcin Kubiak) im Entscheidungssatz geschlagen geben. Insgesamt profitierten die Kaarster davon, dass bei den Gästen die Nummer drei, Kazimierz Wiszowaty, fehlte. Entscheidenden Anteil am ersten Sieg hatte Rückkehrer Alexander Daun, der außer dem Doppel, genauso wie Joachim Beumers, beide Partien im unteren Paarkreuz gegen Torben Pierskalla und Dustin Ristow gewann.

In der Mitte holten Alexander Lübke (3:1 gegen Dan Drescher) und Vincent Arsand (3:1 gegen Frank Wesch) je einen Zähler und im Spitzenpaarkreuz gewann Yang Li gegen Marcin Kubiak mit 3:1-Sätzen. Jan Medina blieb ohne Einzelerfolg, hatte gegen Kubiak aber einen Sieg auf dem Schläger. Nach einer 2:1-Satzführung musste sich der Venezolaner im vierten und fünften Satz jeweils mit zwei Bällen Unterschied geschlagen geben.