Tischtennis : In Glehn wird wieder Tischtennis gespielt

Das Neujahrsturnier soll wieder zu einer festen Einrichtung im Turnierkalender werden.

Es ist gute, alte Tradition, dass die Tischtennis-Turniersaison im Rhein-Kreis  in Glehn eröffnet wird. 2018 wurde einmal pausiert, ansonsten konnten sich die Aktiven stets darauf verlassen, dass in der Sporthalle am Sportpark an Johannes-Büchner-Straße)alles zum ersten Kräftemessen angerichtet war – und so ist es auch in diesem Jahr zur 44. Auflage des Neujahrsturniers der Tischtennis-Sport-Freunde.

„Wir sind zuversichtlich, dass wir unser Neujahrsturnier dauerhaft ausrichten können“, blickt TTSF-Pressewart Christoph Föhles optimistisch nach vorne. Ein Grund für die Aussage sind die jetzt wieder vorhandenen stabilen Strukturen im Verein, sagt Föhles: „Wir haben wieder einen Vorsitzenden, Jochen Post, der unsere Geschäftsführerin Monika Wallstein voll unterstützt.“Wallstein, die zusammen mit dem langjährigen Turnier-Chef Klaus Plönißen, eine der Hauptorganisatoren des Turniers ist, führte den Verein nach dem Rücktritt von Daniel Drossart über ein Jahr lang kommissarisch.

Insgesamt wird in diesem Jahr in zehn Turnierklassen gespielt, davon vier Jugend-, eine Senioren- und fünf Erwachsenenklassen. Der Höhepunkt steht direkt zu Beginn am Donnerstagabend (19.30 Uhr) auf dem Programm. In der A-Klasse dürfen die sportlich ambitionierten „Cracks“ von 1600 bis 2020 QTTR-Punkten ran. Im Vorjahr nutzten vor allem die Spieler des NRW-Ligisten TTC BW Grevenbroich das Turnier zur Rückrunden-Vorbereitung. In der mit 28 Startern gut besetzten „Königsklasse“ sicherte sich BW-Akteur Janos Pigerl den Titel vor Lennart Wimmers vom TV Dellbrück. Seine Teamkollegen René Holz und Ken Julian Oberließen spielten sich bis ins Halbfinale vor. Am Freitag geht es mit der D-Klasse (bis 1450 Punkte) ab 18 Uhr weiter. Ab 20 Uhr starten dann die Senioren/Seniorinnen 50 mit ihren Spielen.

Am Samstag ab 11 Uhr greifen die Jugendlichen 15 (Stichtag: 01.01.2005) zum Schläger. Eine halbe Stunde später starten dann die Jungen/Mädchen 18 (Stichtag: 01.01.2002/Q-TTR-Wert bis 1100), bevor am Nachmittag ab 160 Uhr die C-Klasse bei den Erwachsenen (1250 - 1600 Punkte) eröffnet wird. Abgerundet wird das Programm am Samstag mit der E-Klasse (bis 1350 Punkte), ab 19 Uhr.

Am Sonntag starten morgens um 10.00 Uhr die Jugendlichen 13 (01.01.2007) und 10.30 Uhr die Jungen/Mädchen 18 (01.01.2002, offen für alle Leistungsklassen). Abgeschlossen wird das Turnier am Sonntagnachmittag ab 16 Uhr mit der B-Klasse (1400 bis 1800 Punkte). Anmeldungen sind bis 45 Minuten vor Beginn der Turnierklasse möglich. „Wir hoffen auf mindestens 250 Teilnehmer und würden uns freuen, wenn es noch einige mehr werden“, sagt Föhles.

Info Ausschreibung und weitere Informationen unter www.ttsf-glehn.de