Tischtennis Minis aus Holzbüttgen und Norf trumpfen auf

Rhein-Kreis · Insgesamt nahmen 53 Kinder in der Sporthalle an der Lötterfelder Straße in Büderich an dem Turnier teil. Verbandsentscheid am 25./26 Mai in Suderwich.

 Bei den Minimeisterschaften in Büderich gab es viele gute Ergebnisse für die Talente aus dem Rhein-Kreis.

Bei den Minimeisterschaften in Büderich gab es viele gute Ergebnisse für die Talente aus dem Rhein-Kreis.

Foto: dpa

Beim Tischtennis-Bezirksentscheid der Minimeisterschaften in Meerbusch-Büderich gab es viele gute Ergebnisse für die Talente aus dem Rhein-Kreis. Besonders die Minis aus Norf und Holzbüttgen sahnten ab: Bei den Jungen bis acht Jahre setzten sich Lenny Schäfer (1.) Adam Lafou (2.), beide aus Holzbüttgen, durch. Die Mädchen-Konkurrenz in dieser Altersklasse gewann Clea Liethen aus Norf. In der Jungen-Konkurrenz (9 und 10 Jahre) gewann Lennart Schwarz aus Holzbüttgen vor Levi Johnen aus Meerbusch. Den dritten Platz teilten sich Vincent Saft aus Norf und Henri Schäfer aus Holzbüttgen. Bei den Mädchen (9 bis 10 Jahre) siegte Zoe Gatzka aus Norf vor Franziska Jahnel. Sie hatte zuvor ebenfalls beim Norfer Ortsentscheid der Minimeisterschaften mitgespielt. Den dritten Platz teilten sich Sophie Rosendahl und Zifei Wang aus Holzbüttgen. Matteo Maasackers aus Korschenbroich spielte sich bei den 11- bis 12-jährigen Jungen hinter Lars Eppert aus Rheydt auf Platz zwei. Hier teilten sich Jason Chen (Norf) und Hugo Thienelt (Holzbüttgen) Platz drei.

Insgesamt nahmen 53 Kinder an dem Turnier teil. „Alle Minis waren konzentriert bei der Sache. Man konnte den Spielerinnen und Spielern ansehen, dass sie seit den Ortsentscheiden kräftig trainiert haben. Die Spiele waren alle fair und die Eltern haben sich angemessen zurückgehalten. Wir haben viele erschöpfte aber auch glückliche Gesichter gesehen“, sagte Organisator Stefan Sonderfeld vom Ausrichter TuRa Büderich. Für den Bezirksentscheid hatten sich Mädchen und Jungen aus Brüggen, Holzbüttgen, Kleve, Korschenbroich, Meerbusch, Norf, Rheydt und Schaephuysen qualifiziert. Alle, die sich in Meerbusch auf das Siegerpodest (Plätze 1 bis 4) gespielt haben, sind für den Verbandsentscheid am 25./26 Mai in Suderwich eingeladen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort