1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Tischtennis: Keine Spiele mehr in diesem Jahr für die DJK Holzbüttgen

Tischtennis : Keine Spiele mehr in diesem Jahr

Deutscher Tischtennis-Bund unterbricht die Saison. Weiter soll es im Januar mit „einfacher Runde“ gehen.

Für viele war die Entscheidung längst überfällig. Getroffen wurde sie aber erst jetzt vom Deutschen Tischtennis-Bund. In diesem Jahr wird es im Tischtennis wegen der Corona-Pandemie auch in der Zweiten und Dritten Bundesliga keine Spiele mehr geben.

Damit haben endlich auch die Damen der DJK Holzbüttgen Klarheit, wie es für sie weitergeht. Laut DTTB-Beschluss wird die Saison bis zum 31. Dezember unterbrochen. Ab Januar soll es dann weitergehen und im April die Liga beendet sein. Auf Hin- und Rückspiele wird verzichtet. Gewertet werden soll eine Einfachrunde, so dass am Ende jede Mannschaft einmal gegen jede andere Mannschaft gespielt hat. Eine Regel, die für alle unteren Ligen bereits im Oktober getroffen wurde. „Ich hätte den Beschluss aus Sportlersicht schon früher erwartet“, kommentierte DJK-Kapitänin Lisa Scherring den vorliegenden Beschluss. Froh ist man bei den Kaarsterinnen aber darüber, dass jetzt Gewissheit herrscht: „Es ist die fairste Regelung, die man nehmen kann und ich finde es wirklich gut, dass es jetzt mal eine feste Regelung gibt“, sagt DJK-Spielerin Jana Vollmert. Sie fand die bisherige Situation unglücklich: „Man hat uns das beim letzten Spiel angemerkt. Wir hatten keinen Plan, wie es weitergehen soll und von daher war das irgendwie alles so ein bisschen schwammig und man wusste gar nicht, wofür man spielt.“ Mit der neuen Vorgabe kann sie gut leben: „Im Tennis zum Beispiel funktioniert das ja auch. Da gibt es keine Hin- und Rückrunde. Von daher bin ich eigentlich zufrieden.“

Da die Kaarsterinnen bisher erst drei Partien absolviert haben, stehen im besten Fall also noch sechs Begegnungen bis April auf dem Programm. Es sind die Spiele gegen den VfL Kellinghusen, ASC Göttingen, TSV Langstadt II, WRW Kleve, SC Poppenbüttel und TTK Großburgwedel. Nach dem Auftaktremis gegen Hannover (4:4) und den beiden 2:6-Niederlagen gegen Annen und Staffel belegt das DJK-Team den achten Tabellenplatz in der Zehner-Liga. Wann genau im kommenden Jahr gespielt werden soll, steht noch nicht fest. Für die ausstehenden Partien soll es einen neuen Spielplan geben.