Tischtennis : Tischtennis: Alexander Daun verstärkt die DJK-Reserve

Durch den Heimsieg in der Vorwoche gegen den Tabllenletzten DJK Rhenania Kleve hat sich der TTC BW Grevenbroich in der Tischtennis-NRW-Liga wieder ein positives Punktekonto (9:7) erspielt. Dieser Trend soll fortgesetzt werden.

Am Samstag (18.30 Uhr, Jugendhalle Heisingen, Bahnhofsstraße) gastiert das BW-Sextett beim Vorletzten SG Heisingen aus Essen. „Wir sind komplett und schielen auf einen Auswärtssieg. Heisingen hat wohl Patrick Lautenschläger suspendiert, so dass wir ab Position vier eigentlich etwas stärker sein müssten“, sagt BW-Kapitän Janos Pigerl.

In der Verbandsliga steht die abstiegsbedrohte DJK Holzbüttgen II vor einem wichtigen Doppelspieltag. Bereits am heutigen Freitagabend (19.30 Uhr, Sporthalle am Bruchweg) empfangen die Kaarster das Team vom TTC Union Mülheim in eigener Halle. Die Mülheimer stehen derzeit mit ausgeglichenem Punktekonto auf dem achten Rang, die Holzbüttgener haben erst einen Sieg auf dem Konto. Zur Verstärkung rückt Alexander Daun ins Team. Da auch alle anderen sechs Akteure fit sind, wollen die Kaarster erst kurzfristig entscheiden, wer pausiert. Bereits am Samstagabend (18.30 Uhr, Arag-Center-Court, Ernst-Poensgen-Allee) steht die Partie bei der Viertvertretung von Borussia Düsseldorf an, die ebenso wie die Kaarster um den Klassenerhalt spielen.

Die Zweitvertretung der TG Neuss liegt besser im Rennen. Die Quirinusstädter sind derzeit mit 7:7-Zählern auf dem achten Rang platziert. Am Samstag (18.30 Uhr, Sporthalle der Maximilian-Kolbe-Schule, Bergheimer Straße) wartet aber eine schwere Aufgabe auf das TG-Sextett. Dann kommt der TTC SW Velbert, der derzeit mit 10:6 Punkten Dritter ist und in Michal Wierzchowski (16:0-Bilanz) den bislang stärksten Spieler der Liga in seinen Reihen hat.