Tischtennis : Grevenbroich steht vor hohen Hürden

Noch haben die Tischtennisspieler des NRW-Ligisten TTC BW Grevenbroich eine weiße Weste. Zwei Spiele, zwei Siege, der Start für den Aufsteiger war optimal. Am Wochenende dürfte es aber schwer werden, die makellose Bilanz zu halten.

Zweimal müssen die Schloss-Städter ran. Am Samstag (17.30 Uhr, Arag-Center-Court, Ernst-Poensgen-Allee) steht ein echtes Topspiel an. Als verlustpunktfreier Tabellendritter spielen die Blau-Weißen beim bislang sehr überzeugenden Spitzenreiter Borussia Düsseldorf, der seine ersten Spiele mit 9:0 und 9:3 gewinnen konnte. „Auch wenn das auf dem Papier das Spitzenspiel der Liga ist, sind die Düsseldorfer Favorit. Oben sind sie nominell deutlich stärker und auch ab Position drei müssen wir uns strecken, um mitzuhalten“, sagt BW-Kapitän Janos Pigerl, der nur bei optimalem Verlauf an einen Punktgewinn glaubt. Am Sonntagnachmittag (14 Uhr, Realschule der Bergheimer Straße) empfängt das BW-Sextett dann in eigener Halle den TSSV Bottrop. . „Hier erwarten wir ein Spiel auf Augenhöhe. Oben sind die Gäste mit Hoffman und Surzyn sehr stark besetzt, dafür sollten wir hinten raus etwas besser aufgestellt sein“, so Pigerl.

In der Damen-NRW-Liga tritt die Drittvertretung der DJK Holzbüttgen am Sonntag um 11 Uhr beim TV Dellbrück (Carl-Diem-Turnhalle) an. Mit zwei Siegen sind die Kaarsterinnen hervorragend gestartet. Aber auch Dellbrück (ein Sieg) hat bisher noch keinen Gegenpunkt. DJK-Spielerin Anna Haissig ist zuversichtlich: „Nach den zwei Siegen zum Saisonstart gehen wir selbstbewusst in das Spiel und wollen unsere Siegesserie fortsetzen.“ In Dellbrück sollen Judith Weber, Gerda Kux-Sieberath, Gabi Frannsen und Anna Haissig zum einsatz kommen.

In der Herren-Verbandsliga tritt die Zweitvertretung der DJK Holzbüttgen zum ersten Mal in dieser Saison an. Am Samstag (18.30 Uhr, Sporthalle am Bruchweg) empfangen die Kaarster den TTC BW Krefeld, der mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet ist. Die Kaarster müssen noch bis November auf ihren Spitzenspieler Alexander Diekmann wegen einer Knieverletzung verzichten. Neu im Team ist der aktuelle Jungen-Kreismeister Lars Münstermann. Neben den Stammkräften Henrik Cobbers, Jens Rustemeier, Chalid Assaf und Jörn Ehlen stehen auch Stefan Vollmert und Alexander Daun im Aufgebot.

Die Zweitvertretung der TG Neuss hat als Aufsteiger bisher mit einem Sieg und einem Remis noch nicht verloren. Am Sonntag (11 Uhr) soll bei der Viertvertretung von Borussia Düsseldorf der zweite Sieg eingefahren werden.

Mehr von RP ONLINE