Lokalsport: Tischtennis: Grevenbroicher sind schon in guter Form

Lokalsport : Tischtennis: Grevenbroicher sind schon in guter Form

Der TTC BW Grevenbroich hat einen souveränen Start in die Verbandsliga-Saison hingelegt. Dem NRW-Liga-Absteiger gelang bei der DJK Hürth ein ungefährdeter 9:2-Sieg. Dazu waren die Blau-Weißen am vergangenen Wochenende auch mit vier Einzel-Akteuren bei den Kreismeisterschaften in Jüchen erfolgreich. René Holz musste sich erst im Finale gegen Oberliga-Crack Michael Servaty geschlagen geben. Marcel Krämer erreichte überraschend das Halbfinale und auch Janos Pigerl und Christoph Karas sicherten sich ihre Tickets für die im November stattfindenden Bezirksmeisterschaften in Erkelenz.

Daher geht das BW-Sextett auch als Favorit in das erste Heimspiel am Samstag, 18.30 Uhr (Sporthalle der Realschule Bergheimer Straße) gegen die Tischtennis-Freunde Grün-Weiß Elsdorf. Die Elsdorfer sind bisher noch ohne Sieg. Ein Unentschieden und eine Niederlage, mehr war für die Grün-Weißen bisher nicht drin. Allerdings warnt BW-Kapitän Janos Pigerl vor den Gästen: "Komplett sind die Elsdorfer ein unangenehmer Gegner, gegen den wir sehr konzentriert auftreten werden." Zum Problem könnte für die Schloss-Städter auch werden, dass ihnen Linkshänder Christoph Karas nicht zur Verfügung steht. Für ihn wird Michael Schüller aus der Zweitvertretung ins Team rücken. "Daher sind wir nur leicht geschwächt und ich bin zuversichtlich, dass wir letztlich einen Heimsieg einfahren werden", so Pigerl.

Die DJK Holzbüttgen II will nach der unglücklichen Niederlage in Oberdrees zurück in die Erfolgsspur. Am Samstag (18.30 Uhr) empfangen die Kaarster in der Sporthalle am Bruchweg die DJK Hürth, die bisher mit zwei Niederlagen auf dem vorletzten Platz steht. Damit das Vorhaben gelingt, wollen die Kaarster anders als in Oberdrees wieder komplett antreten.

Eine schwere Aufgabe hat die DJK Neukirchen vor der Brust. Der Aufsteiger gastiert am Samstag um 18.30 Uhr (Gesamtschule Brander Feld, Rombachstraße) beim Tabellenführer und Titelaspiranten Borussia Aachen-Brand. "In Aachen werden die Trauben für uns wohl etwas hoch hängen. Das Spiel steht für uns unter dem Motto: Dabei sein ist alles", sagt DJK-Kapitän Ralf Menke, der auch darauf hinweist, dass in Jörg Ingmanns, Ludger Kreuels und Daniel Neukirchen drei Stammspieler fehlen werden, die mit Akteuren aus der zweiten Mannschaft ersetzt werden. "Wir werden versuchen, uns so teuer wie möglich zu verkaufen", verspricht Menke.

(rust)
Mehr von RP ONLINE