Lokalsport: Tischtennis-DM: Für Pigerl und Röhr ist nichts drin

Lokalsport : Tischtennis-DM: Für Pigerl und Röhr ist nichts drin

Da Karl-Heinz Walbaum von der TG Neuss in der Altersklasse 70 kurzfristig wegen einer Zerrung an der Schulter absagen musste, trat nur noch ein weibliches Duo aus dem Rhein-Kreis bei den Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaften im baden-württembergischen Neuenstadt bei Stuttgart an. Für Almut Pigerl und Cordula Röhr gab es allerdings bei der Tischtennis-Großveranstaltung mit insgesamt 500 Teilnehmern nicht viel zu holen. Beide scheiterten bereits in der Gruppenphase der Seniorinnen 60. Pigerl holte mit 1:2-Spielen zwar genauso viel Siege wie die Zweitplatzierte, landete aber mit dem schlechteren Satzverhältnis auf dem vierten Platz.

Gegen Evi Paetzold aus Bayern gelang ihr ein 3:2-Erfolg. Danach musste sie sich jeweils mit 0:3-Sätzen gegen Steffi Schneider (Pfalz) und Hannelore Stowasser (Baden-Württemberg) geschlagen geben. Cordula Röhr verlor gegen Silvia Gros (Pfalz, 1:3), Annemarie Häusler (Bayern, 1:3) und Margret Söthe (Hessen, 0:3) alle drei Partien. Auch im Doppel und Mixed schieden die beiden Kaarsterinnen in der ersten Runde aus. "Wir haben dem olympischen Gedanken Rechnung getragen", sagte Almut Pigerl mit einem Lächeln auf den Lippen.

(-rust)
Mehr von RP ONLINE