1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Tischtennis: DJK Holzbüttgen profitiert von Bergneustadts Rückzug

Tischtennis : Holzbüttgen profitiert von Bergneustadts Rückzug

Die DJK Holzbüttgen trifft in der Oberliga am Sonntag auf den Tabellendritten TTC Champions Düsseldorf – einen der Meisterschaftsfavoriten.

Mit dem 7:3-Heimsieg gegen den Gießener SV hat sich die TG Neuss in der Tischtennis-Regionalliga Schwung geholt für die nächste Aufgabe. Diese steht am Samstag (18 Uhr, Brügmann Sporthalle) bei der Zweitvertretung von Borussia Dortmund an. Noch läuft es bei den Westfalen nicht rund. In drei Spielen hat das BVB-Quartett erst einen Punkt geholt. Aber TG-Kapitän Tom Heiße warnt vor den Schwarz-Gelben: „Die Dortmunder haben ein extrem gutes oberes Paarkreuz mit zwei absoluten Spitzenspielern und sie stellen wahrscheinlich gleichzeitig das beste Doppel der Liga.“ Hoffnungen setzt Heiße darauf, dass die Dortmunder im unteren Paarkreuz etwas abfallen. „Da sind wir vielleicht ein Ticken stärker“, so Heiße auch mit einem Blick auf die eigene Aufstellung. Am Samstag soll bei den Neussern zum ersten Mal Ran Wei zum Einsatz kommen. Tom Heiße selbst trifft im Spitzenpaarkreuz auf Wencheng Qi (2:0), der bisher erst einmal bei den Dortmundern zum Einsatz kam und Evgeny Fadeev (5:1). Mit einem Sieg könnten sich die Neusser in der oberen Tabellenhälfte festsetzen.Die DJK Holzbüttgen trifft in der Oberliga am Sonntag (14 Uhr, Sporthalle am Bruchweg) auf den Tabellendritten TTC Champions Düsseldorf, einen der  Meisterschaftsfavoriten.  „Das ist ein absolutes Topteam, das in kompletter Aufstellung locker auch eine Liga höher spielen kann. Für uns geht es darum in jedem Spiel dagegen zu halten und die Partie so lange wie möglich offen zu gestalten“, sagt DJK-Spieler Nicolas Kasper, der auf den Heimvorteil setzt: „ An heimischen Tischen sahen wir in den letzten Spielen immer gut aus. Wir hoffen, dass die Zuschauerzahl diesmal ein wenig höher ist als in den vergangenen Partien.“ Die Kaarster profitieren im Abstiegskampf davon, dass der TTC Schwalbe Bergneustadt II, von dem sich das DJK-Quartett mit einem 5:5-Remis trennte, seine Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen hat.  Dadurch ist einer der fünf direkten Abstiegsplätze bereits vergeben.