Tischtennis: DJK Holzbüttgen II tauscht Heimrecht mit Bayer Uerdingen

Tischtennis: DJK Holzbüttgen tauscht Heimrecht mit Uerdingen

Kaarster sind personell arg gebeutelt.

Eigentlich sind in der Tischtennis-Verbandsliga alle Partien der Vorrunde bereits gespielt. Einzige Ausnahme: Die Begegnung der DJK Holzbüttgen II gegen die Zweitvertretung von Bayer Uerdingen.

Das Spiel wurde vom Verband vom ersten Spieltag ans Ende der Saison auf das zweite Dezember-Wochenende verlegt und sollte demnach am Samstag in Holzbüttgen stattfinden. Da dort aber eine ganztägige Badminton-Veranstaltung geplant ist, haben sich die Teams auf einen Heimrechttausch geeinigt. Daher wird jetzt am Samstag (18.30 Uhr, Sporthalle der Grundschule Sollbrüggen, Eingang Nießenstraße) in Krefeld gespielt. Für die Holzbüttgener, die durch die Niederlage in der Vorwoche weiter im Abstiegskampf stehen, eine ganz schwere Aufgabe. Zum einen haben die Uerdinger bisher eine solide Vorrunde gespielt und belegen aktuell mit 15:5-Punkten Rang drei. Zum anderen sind die Kaarster derzeit personell gebeutelt. Außer Stefan Vollmert, Alex Daun und Jörn Ehlen, die alle verhindert sind, fällt am Samstagabend auch Alexander Diekmann wegen Krankheit aus. Mit dabei sind Henrik Cobbers, Lars Münstermann, Jens Rustemeier und Chalid Assaf. Die restlichen beiden Plätze müssen bis Samstag noch gefüllt werden.

Mehr von RP ONLINE