Tischtennis: DJK Holzbüttgen hat großen Respekt vor Torpedo Göttingen

Tischtennis : DJK hat Respekt vor Torpedo Göttingen

Am Sonntag empfängt der Tischtennis-Drittligist aus Holzbüttgen den abgestürzten Vizemeister der Vorsaison.

Die Vorzeichen könnten besser nicht sein: Mit 12:10 Punkten stehen die Damen der DJK Holzbüttgen in der 3. Bundesliga derzeit auf einem hervorragenden fünften Platz. Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz beträgt schon sechs Punkte. Ganz anders die Probleme beim Gegner: Die Mannschaft von Torpedo Göttingen ist derzeit Vorletzte und steht damit auf einem direkten Abstiegsplatz.

Am Sonntag (14 Uhr, Sporthalle am Bruchweg) sind die Göttinger zu Gast in Kaarst. Dabei haben sich die Vorzeichen komplett umgekehrt. In der Vorsaison reisten die Torpedos als die großen Favoriten an, spielten um die Meisterschaft und setzten sich am Ende auch in Kaarst durch. Jetzt steht das Team mit fast identischer Aufstellung im Keller der Tabelle. Im Lager der DJK sind viele darüber erstaunt, zum Beispiel DJK-Kapitänin Lisa Scherring: „Göttingen steht für mich überraschend unten drin und benötigt dringend Punkte. Von daher werden wir sie auf keinen Fall unterschätzen. Ich hoffe aber natürlich, dass wir unsere weiße Weste in der Rückrunde zu Hause weiter ausbauen können.“

Auch Jana Vollmert warnt: „Das Team ist stark. Wir kennen Göttingen noch aus dem letzten Jahr und da hatten wir immer heiße Fights. Wir sind trotzdem optimistisch und geben alles, um den nächsten Torpedo zu zünden.“

Auch Miriam Jongen ist sich sicher: „In der Mannschaft steckt viel Potential. Immerhin waren sie in gleicher Aufstellung im letzten Jahr Vizemeister. Wir werden wieder hochmotiviert sein und versuchen, den Rückenwind aus den letzten Spielen mitzunehmen.“

Nach der völlig verkorksten Vorrunde ist das Torpedo-Team in der Rückserie gut aus den Startlöchern gekommen. Mit einem 6:4-Auswärtssieg bei Hannover 96 haben sie gezeigt, dass sie sich im Kampf um den Klassenerhalt noch lange nicht aufgegeben haben. Rian van Duin (Hinrunde 9:9), Marie Wiegand (2:10), Camille Linke (4:6) und Johanna Wiegand (2:5) werden den Kaarsterinnen am Sonntag wohl alles abverlangen. In der Form der Spiele gegen Borussia Düsseldorf und Kiel sind Valerija Stepanovska, Miriam Jongen, Jana Vollmert und Lisa Scherring am Sonntag aber favorisiert.

Mehr von RP ONLINE