1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Tischtennis: BW Grevenbroich muss in der NRW-Liga gleich zweimal ran

Tischtennis : BW Grevenbroich muss in der NRW-Liga gleich zweimal ran

In der Verbandsliga kommt es Samstag zum ersten Kreisduell zwischen den Zweitvertretungen der DJK Holzbüttgen und des TTC BW Grevenbroich.

Nach der Pause in der Vorwoche stehen für den TTC BW Grevenbroich gleich zwei Aufgaben an: Beide Male dürfen die Schloss-Städter zu Hause in der Sporthalle der Realschule an der Bergheimer Straße antreten. Zunächst kommt am Samstag (18.30 Uhr) in der DJK spinfactory Köln der Tabellenneunte, einen Tag später empfangen die Blau-Weißen dann den Siebten,  VTV Freier Grund. Es sind also zwei Duelle mit die jeweiligen Tabellennachbarn.

„Spinfactory gilt als Abstiegskandidat, so dass wir auf dem Papier auch als Favorit ins Match gehen. Allerdings kennen sich die Spieler sehr gut und wir wissen, dass die meisten Einzel ziemlich offen sind“, sagt BW-Kapitän Janos Pigerl, der dabei den ersten Einsatz von Ken Julian Oberließen in Aussicht stellt. Gegen Freier Grund erwartet Pigerl eine sehr enge Partie „Es wird vieles davon abhängen, ob Spitzenspieler Andreas Fejer-Konnerth bei den Gästen dabei ist. Abgesehen von einem Relegationsmatch vor über drei Jahren kennen wir die Gäste nicht besonders gut. Sie gelten als eine sehr heiße Truppe, so dass wir schauen müssen, auch emotional dagegen zu halten.“ Pigerl erhofft sich von dem Wochenende drei Zähler, um mit einem ausgeglichenen Punktekonto in die Herbstpause zu gehen. Die DJK Holzbüttgen III hatte in der Vorwoche ihren Spitzenplatz in der Damen-NRW-Liga durch ein 6:6 bei Borussia Düsseldorf verteidigt. Am Samstag (18.30 Uhr, Sporthalle am Bruchweg) kommt der SV Walbeck, der bisher einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto hat und in Franziska Holla (5:1-Bilanz) über eine starke Spitzenspielerin verfügt. Die Kaarsterinnen wollen sich in der Besetzung Alla Lübke, Gabi Franssen, Sandra Wilkowski und Almut Pigerl weiter vorne behaupten.

In der Herren-Verbandsliga, Gruppe 5, kommt es Samstag (parallel zum Damen-NRW-Liga-Spiel) zum ersten Kreisduell der Saison zwischen den Zweitvertretungen der DJK Holzbüttgen und des TTC BW Grevenbroich. Beide Teams mussten am vergangenen Wochenende ihre ersten Niederlagen hinnehmen. Die Zweitvertretung der TG Neuss hofft, am Samstag (18.30 Uhr, Sporthalle Comenius Gesamtschule an der  Bergheimer Straße) gegen den Tabellenletzten die ersten Zähler der Saison holen zu können: „Gegen Porselen wollen und müssen wir unseren ersten Sieg einfahren. Die TTR Punkte stellen uns zwar als haushohen Favoriten dar, aber das sagt in so einem Spiel gar nichts aus, zumal unser Gegner eine recht junge und demnach hungrige Mannschaft hat“, sagt TG-Spieler Dominik Sagawe.