1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Tischtennis: Auftaktsiege für DJK Holzbüttgen und TTC BW Grevenbroich

Tischtennis : Auftaktsiege für Holzbüttgen und TTC BW Grevenbroich

Für die TG Neuss II wäre gegen den TTC Mödrath durchaus mehr drin gewesen.

Mit verändertem Reglement ist am Wochenende die Tischtennis-Saison auf Verbandsebene (WTTV) gestartet. Die gravierendste Umstellung bestand darin, dass keine Doppel mehr gespielt, dafür aber alle zwölf Einzel ausgetragen werden.

In der Herren-Verbandsliga feierten der TTC BW Grevenbroich II und die DJK Holzbüttgen Auftaktsiege, während die TG Neuss II eine deutliche Niederlage kassierte. In der Damen-NRW-Liga gelang der Holzbüttgener Drittvertretung eine überzeugende 9:3-Heimpremiere gegen Post SV Kamp-Lintfort. Überragende Akteurinnen waren Kapitänin Gabi Franssen und Anna Haissig mit je drei gewonnenen Spielen. Almut Pigerl (2) und Pia Graser (1) steuerten je einen Sieg bei. „Irgendwie erwischten wir einen Sahnetag. Insgesamt eine tolle Mannschaftsleistung, alle haben zum Sieg beigetragen“, resümierte Franssen. Auch die zweite Herren-Mannschaft der Holzbüttgener erwischte in der Verbandsliga, Gruppe 5, einen perfekten Auftakt. Gegen das stark eingeschätzte Team der TTG Langenfeld gelang den Kaarstern  ein 7:5-Heimsieg. Maßgeblich am Erfolg beteiligt waren Alexander Knajdek mit zwei Siegen in der Mitte und Neuzugang Marcus Coenen, der im unteren Paarkreuz beide Spiele gewann. Alexander Diekmann, Henrik Cobbers und Jens Rustemeier waren je einmal erfolgreich. Ein erstes Ausrufezeichen setzte Aufsteiger TTC BW Grevenbroich II mit einem deutlichen 9:3-Sieg beim TuS Porselen. Allerdings gewannen die Schloss-Städter auch drei von vier engen Spielen  knapp im Entscheidungssatz. Voll überzeugen konnte zum einen das Spitzenpaarkreuz der Blau-Weißen. Hier behielten Egidio Brigante und Michael Spytek eine weiße Weste und holten vier Zähler. Ebenfalls unbesiegt blieben Marcel Krämer und Sascha Kofferath an den Positionen fünf und sechs. Christoph Sappert holte den neunten Zähler.

Ganz anders hatte sich die TG Neuss II den Start vorgestellt. Außer Gerrit Nolten (verletzt) musste auch noch Norbert Schagun (krank) kurzfristig passen, so dass die Quirinusstädter mit Ersatz gegen den TTC Mödrath antraten. Am Ende kassierten sie eine vom Ergebnis her deutliche Niederlage, auch wenn die einzelnen Begegnungen zum Teil spannend verliefen. „Unterm Strich wäre durchaus ein Unentschieden drin gewesen“, sagte TG-Spieler Dominik Sagawe. Im Spitzenpaarkreuz konnten sowohl er als auch Heinrich Walter gegen den Topmann der Gäste, Rafal Szyszka, gewinnen. Den dritten Zähler holte Jugendspieler Rodion Voloshchenko mit einem 3:2-Sieg gegen Robin Anders.