Tigers der TG Neuss gehen als Favorit ins Heimspiel gegen BBZ Opladen.

Basketball : TG Neuss Tigers nehmen im Derby Favoritenrolle an

Fünf Spielerinnen im Team von Coach John F. Bruhnke trugen auch schon das Trikot des BBZ Opladen.

Keine Frage, das Derby der 2. Basketball-Bundesliga Nord zwischen der TG Neuss und dem BBZ Opladen am Samstag (17.30 Uhr) in der Elmar-Frings-Sporthalle an der Bergheimer Straße steht ganz im Zeichen der von den Stadtwerken Neuss unterstützen Aktion, mit der die Tigers auf die unheilbare Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) aufmerksam machen wollen (die NGZ berichtete). Doch auch sportlich hat das Match einiges zu bieten: „Mit einem Sieg könnten wir uns oben festsetzen“, sagt TG-Coach John F. Bruhnke, „dann hätten wir nächste Woche in Berlin ein Duell um Platz vier.“

Zunächst jedoch gilt die ganze Konzentration dem Gastspiel des Lokalrivalen, bei dem Trainerin Grit Schneider einen personellen Umbruch zu managen hat. Die Leistungsträger heißen jetzt Lea Wolf (12,0 Punkte im Schnitt), Leonie Schütter, Martha Middeler (je 11,0), Laura Zdravevska (9,7) und Corinna Flaskamp (9,0), von denen keine älter als 22 Jahre ist. Positiv vermerkt Bruhnke, „dass beim Gegner durch Wechsel kein großer Bruch im Spiel entsteht.“ Trotzdem sieht er seine wesentlich erfahrenere Truppe „zu Hause“ in der Favoritenrolle. Zusätzliche Würze verleihen der Partie die personellen Verflechtungen: Carlotta Ellenrieder, Britta Worms, Jill Stratton, Briana Williams und Leonie Prudent trugen alle auch schon mal das Opladener Trikot, Sarah Stock spielte bis 2017 in Neuss.

Offen ist bei den Tigers noch der Einsatz von Inga Krings, die am Montag das Training abbrechen musste. Fällt die 24-Jährige aus, wäre Leonie Prudent ziemlich sicher dabei. Die Allrounderin hat zwar aus beruflichen Gründen zwei Wochen keinen Ball in der Hand gehabt, steht bei ihrem Trainer aber hoch im Kurs. „Ich hätte sie gerne dabei.“ Sicher Platz im Kader ist für Jana Schnelle aus dem WNBL-Team.  

Mehr von RP ONLINE