1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

TG Neuss Tigers verlieren im Pokal und arbeiten an einer Verstärkung

Basketball : Tigers verlieren im Pokal und arbeiten an Verstärkung

Im Duell der Liga-Konkurrentinnen unterliegen die Schützlinge von Trainer Rufin Kendall der BG 89 Avides Hurricanes deutlich mit 54:88.

Trotz der deutlichen 54:88-Niederlage (Halbzeit 22:47) in der zweiten Runde des DBBL-Pokals bei der ebenfalls in der 2. Bundesliga Nord spielenden BG 89 Avides Hurricanes hat sich Rufin Kendall seine positive Grundeinstellung bewahrt. „In der Offense fehlt noch die Abstimmung und wir hatten auch eine schlechte Abschlussquote“, räumte der Trainer der TG Neuss Tigers zwar ein, „aber bei so einem Umbruch und der schwierigen Vorbereitung braucht das Team mehr Zeit.“ Natürlich wisse er, dass die allmählich knapp werde, immerhin geht es in der Liga schon am Samstag mit der Partie in Chemnitz los, doch sieht er das nur als Auftrag an, in der kommenden Woche hart zu arbeiten. „Wir sagen jetzt nicht, ‘wir sind geliefert’, und die Köpfe gehen nach unten.“

Dass sich Hurricanes und Tigers diesmal nicht auf Augenhöhe begegneten, lag auch an dem unglaublich guten Händchen der Gastgeberinnen aus der Distanz: Leonie Rosemeyer (21 Punkte, sechs Dreier) führte ein Team an, das 45 Zähler (15/29 Würfe) von jenseits der Drei-Punkte-Linie markierte. Kendall: „Unsere Youngster haben ihre Spielzeit bekommen, aber da fehlt noch die Erfahrung. In einigen Situationen müssen sie auch mutiger werden.“ Positiv vermerkte er: „Wir haben besser ausgeboxt und mehr Rebounds gesammelt als zuletzt. Jule Schilling hat sich wirklich gut verkauft und mutig gespielt. Es waren interessante Ansätze dabei.“ Am auffälligsten agierten US-Girl Lydia Baxter (zwölf Punkte, neun Rebounds), die vor allem in der Verteidigung zu überzeugen wusste, im Angriff aber noch Luft nach oben hat, Jana Meyer (10/10) und Lisa Arz (12/4).

  • Die bei den Junior Tigers in
    Basketball : Tigers müssen Ersatz für US-Profi suchen
  • Ist vom TVK zum NHV gewechselt:
    Handball : NHV fühlt sich besser gewappnet
  • Marcel Schneimann wird auch im Heimspiel
    Sportkegeln, Bundesliga : Heiligenhauser wollen in den Erfolgsspuren bleiben

Ohne die verletzte Jaylonn Walker (Vertrag aufgelöst) klaffte bei den Neusserinnen vor allem im Aufbau ein großes Loch. Dass dies die zuletzt für OA Chania in der 1. Griechischen Liga tätige Maria Avtzi (31) stopfen wird, vermochte Kendall am Sonntag allerdings nicht zu bestätigen. „Sie befindet sich aktuell im Tryout, aber offiziell verpflichtet ist sie noch nicht. Es müssen noch einige Dinge geklärt werden.“