1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

TG Neuss Tigers dominieren das Spiel bei den ChemCats Chemnitz

Basketball : TG Neuss Tigers dominieren das Spiel bei den ChemCats

Ein 12:0-Lauf zu Beginn der zweiten Hälfte brachte den Sieg der Gäste früh unter Dach und Fach.

Von Anfang an im Spiel waren die Zweitliga-Basketballerinnen der TG Neuss bei ihrem deutlichen 91:67-Erfolg (Halbzeit 43:37) in Chemnitz. Mit dem gelungenen 12:4-Start etablierten Lotti Ellenrieder, Jana Heinrich, Leonie Prudent, Franziska Worthmann und Briana Williams die Führung der Tigers, die trotz eines schwächeren zweiten Viertels bis zur Halbzeitpause Bestand hatte. Coach John F. Bruhnke hob in der Kabine jedoch mahnend den Finger, bemängelte: „37 Punkte waren zu viel. Das hätte zu unangenehmen Folgeerscheinungen führen können.“

Seine Mädels hatten verstanden: Britta Worms, Jana Heinrich, Franziska Worthmann, Jill Stratton und Briana Williams eröffneten die zweite Hälfte mit einem 12:0-Lauf auf 55:37. „Die Entscheidung“, sagte Bruhnke. Den ultra-jungen ChemCats fehlte ohne professionelle Hilfe aus Übersee einfach die Wucht zur Wende. Das mit 26:14 gewonnene dritte Viertel erfüllte auch die hohen Ansprüchen des Coaches: „Das war defensiv unser bestes Spiel. Das sind die Kräfteverhältnisse, die ich gerne in allen Vierteln gesehen hätte.“ Nicht zu stoppen war Franzi Worthmann, für die mit starker Wurfquote (5/6 Dreier) 22 Punkte zustande kamen. Bruhnke, der allen neun Spielerinnen zweistellige Einsatzzeiten gönnte, freute indes besonders, dass Jana Heinrich in ihrer alten Heimat „langsam wieder in Gang kam.“ Die Dienstfahrt in den Freistaat Sachsen hakte er somit als gelungen ab, was auch mit der Gastfreundschaft der ChemCats zu tun hatte: „Es macht totalen Spaß, hier zu spielen.“ Weil  die Tigers bei den Bergischen Löwen erst wieder am 2. November dran sind, steht in dieser Woche nur individuelles Kraft- und Lauftraining auf dem Programm – und zwar ohne Trainer. „Nach zwei intensiven Monaten tut dieser kleine Break allen gut“, ist Bruhnke überzeugt.

Chemnitz: Brochlitz (19), Neuber-Valdez (6), Rohland (6), Bertram (3), Frölich (6), Sommer, Peroche (10), Buschbeck, Ludwig (6), Kunze, Kluge (11)
Neuss: Williams (19), Wucherer (5), Worthmann (22), Ellenrieder (6), Krings (7), Prudent (4), Heinrich (10), Worms (12), Stratton (6)

Viertel: 18:25, 19:18, 14:26, 16:22