1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Lokalsport: TG Neuss setzt sich ohne Mühe durch

Lokalsport : TG Neuss setzt sich ohne Mühe durch

Nach 9:1-Sieg über den TTV Ronsdorf sind die Neusser jetzt Tabellenführer der Tischtennis-Oberliga.

Die TG Neuss bleibt in der Tischtennis-Oberliga das Maß aller Dinge. Im dritten Spiel gab es den dritten deutlichen Sieg. Beim 9:1-Erfolg gegen den TTV Ronsdorf konnten es sich die Quirinusstädter sogar leisten, drei ihrer Spitzenspieler draußen zu lassen. Illia Barbolin, Jochen Lang und Ran Wei waren nicht mit von der Partie.

"Jochen war in der Halle und sein Einsatz war eigentlich auch vorgesehen. Er hatte allerdings Rückenprobleme. Als wir dann die Aufstellung der Ronsdorfer gesehen hatten, haben wir entschieden, ihn zu schonen", erklärte TG-Kapitän Bernd Forelle. Die Aufstellung der Gäste war in der Tat alles andere als oberligatauglich. In Guohui Wan (Nr.1), Michael Holt (Nr. 2), Sebastian Luckey (Nr. 5) und Marc Wolter (Nr. 6) fehlten den Wuppertalern gleich vier wichtige Stammspieler. Dafür reiste der Tabellenletzte an den Positionen fünf und sechs mit zwei Kreisliga-Akteuren an. Zudem schenkte das Team ein Doppel ab.

Auch in den gespielten Doppeln waren die Neusser überlegen. Jonas Lenzen/Dejan Hoheisel und Michael Servaty/Sebastian Schwarz gaben keinen Satz ab. Im Einzel setzte sich die Dominanz fort. Michael Sevaty holte zwei Siege gegen Justin Donelly (3:1) und Michael Höhl (3:0). Sebastian Schwarz gewann seine Partie im Spitzenpaarkreuz gegen Höhl in vier Sätzen. Auch Jonas Lenzen hatte in der Mitte keine Probleme beim glatten 3:0-Erfolg gegen Julian Wulkesch. Den Ehrenpunkt ließ Dejan Hoheisel zu, der in die Mitte aufgerückt, dem Abwehrspezialisten Silviu Burza (1:3) gratulieren musste. Die Siege von Bernd Forelle (11:4, 11:6, 11:8) und Heinrich Walter (11:6, 11:8, 11:1) gegen die beiden Ersatzspieler Manfred Smuz und Olaf Berghaus aus der vierten Mannschaft der Ronsdorfer waren nur Formsache.

"Wir sind froh, dass wir zwei weitere Punkte eingefahren und dabei auch etwas für das Spielverhältnis getan haben", so Forelle nach dem ungefährdeten Sieg. Außer den Neussern haben jetzt in der Oberliga NRW nur noch die Zweitvertretung von Borussia Dortmund (4:0 Punkte) und die TTG St. Augustin (2:0 Punkte und nächster Gegner der TG) eine weiße Weste.

(-rust)